Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Erneuerungsschein

(certificate of renewal, Talon, Zinsleiste) die Wertpapierurkunde besteht aus Bogen (Zins- bzw. Dividendenscheinbogen) und Mantel. Der Bogen setzt sich zusammen aus Zins- bzw. Dividendenschein (Gewinnanteilschein) und Erneuerungsschein. Der Erneuerungsschein ist der unterste Teil des Bogens.
Sind die Zins- bzw. Dividendenscheine eines Bogens verbraucht, so dient er dem Bezug weiterer Zinsschein- oder Dividendenscheinbogen. Er trägt den rechtlichen Charakter eines Legitimationspapiers.

Üblicher Text bei Aktien: Erneuerungsschein zur Aktie im Nennwert von fünf Euro. Gegen Rückgabe dieses Erneuerungsscheins werden neue Gewinnanteilscheine, deren erster auf Nummer zu lauten hat, nebst Erneuerungsschein ausgehändigt. Bei Zinsscheinbogen z. B.: Erneuerungsschein zum Zinsscheinbogen des 6%igen Hypothekenpfandbriefes über 5000 EUR. Dem Inhaber dieses Erneuerungsscheines werden gegen dessen Rückgabe nach dem Zinsscheine für weitere 10 Jahre, von denen der erste am fällig wird, nebst einem neuen Erneuerungsschein von der Kasse der (z. B.) Baden-Württembergischen Bank ausgehändigt.

Siehe auch: Bogen

Anleihe, Industrieobligation

(Talon). Gegen Vorlage des Erneuerungsscheins erhält der Inhaber bei   effektiven Stücken einen neuen   Bogen und somit neue  Zinsscheine.

Siehe: Mantel, Bogen, Talon

Talon.

Vorhergehender Fachbegriff: Erneuerungsring | Nächster Fachbegriff: eRoom



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Vollstreckungsfähigkeit | dialektischer Materialismus | Massenkalkulation

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon