Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Erzeugungsstruktur

Grafische Darstellung der Verknüpfung von Baugruppen.

Erzeugnisstruktur Beschreibung des Aufbaus eines Erzeugnisses aus Einzelteilen und Baugruppen. Erzeugnisstrukturen lassen sich der Form nach in vier verschiedene Typen einteilen:
• Besteht ein Produkt aus Komponenten, die höchstens ein unmittelbar eingehendes Vorgängerprodukt haben und in höchstens einem Nachfolgeprodukt verbaut werden, spricht man von einer linearen Erzeugnisstruktur.
• Bei einer konvergierenden Erzeugnisstruktur bestehen die einzelnen Erzeugnisse eventuell aus mehreren Vorgängerprodukten. Diese Form der Erzeugnisstruktur ist typisch für Montageprozesse.
• Genau umgekehrt sind divergierende Erzeugnisstrukturen aufgebaut. Hier gehen einzelne Komponenten in mehrere übergeordnete Erzeugnisse ein. Diese Struktur findet man in einer speziellen Ausprägung — technologisch bedingt — häufig in der chemischen Industrie, wo bei der Verarbeitung einiger Rohstoffe zwangsläufig mehrere (selbständig absatzfähige) Produkte entstehen (z.B. bei der Kraftstoffherstellung). Dies wird auch als Kuppelproduktion bezeichnet.
• Können die einzelnen Bestandteile eines Erzeugnisses sowohl aus mehreren eingehenden Komponenten bestehen als auch selbst wieder in mehrere übergeordnete Produkte eingehen, liegt eine generelle (bzw. umgruppierende) Erzeugnisstruktur vor. Erzeugnisstrukturen lassen sich grafisch (Gozintograf), tabellarisch (Stückliste) oder durch ein Gleichungssystem darstellen, das die Bedarfe der einzelnen Erzeugnisse als Funktion der Bedarfe übergeordneter Erzeugnisse beschreibt.

Vorhergehender Fachbegriff: Erzeugnisse, fertige und unfertige | Nächster Fachbegriff: Erziehungsgeld



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Double Tax Treaty | Produkttests | Kapitalberichtigung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon