Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Feudalismus

(Feudalverfassung, -Ordnung) seit dem 8./ 9.Jh. in Deutschland entstandene Wirt- schafts- und Gesellschaftsordnung, die einmal das Lehenswesen im Sinne staatlich-politischer Rechtsbeziehungen zwischen Freien (König-Vasallen) umfasst, zum anderen die Stellung der dörflich-bäuerlichen Bevölkerung als Hintersassen (Hörige, Grundholden) gegenüber den weltlichen und geistlichen Grundherren beschreibt. Kennzeichen ist eine mit politischer und rechtlicher Macht ausgestattete adelige Oberschicht, die aufgrund zahlreicher standesgebundener Vorrechte als Grundherr (Grundherrschaft) über öffentlich-rechtliche und privatrechtliche Ordnungsmöglichkeiten verfügt, um das Verhältnis zu den abhängigen Grundholden zu gestalten. Neben Adel und Kirche konnten später auch reiche Bürgerliche Grundherren werden und damit in feudale Rechte eintreten. Im Marxismus bedeutet Feudalismus eine Entwicklungsstufe "ausbeuterischer Herrschaft" zwischen der antiken Sklavenhaltergesellschaft und der im 19. Jh. beginnenden Herrschaft der Bourgeoisie (Produktionsweise). Tatsächlich erlischt die Feudalordnung mit Beginn der bürgerlichen Reformen nach der Französischen Revolution von 1789 (Bauernbefreiung, Stein-Hardenbergsche Reformen).

Vorhergehender Fachbegriff: Festzinsvereinbarung | Nächster Fachbegriff: Feuer-Betriebsunterbrechungs-Versicherung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Vertragslohn | Kassationskollegialität | Overcontrolling

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon