Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

gemeinwirtschaftliche Unternehmen

gemeinwirtschaftliche Unternehmen betreiben keine Gewinnmaximierung, sondern verfolgen meist gemeinnützige Ziele. Dies bedeutet: Solche Unternehmen wollen einen volkswirtschaftlichen Bedarf decken und einen Gewinn nur in der Höhe erzielen, der zur Erhaltung des Geschäftsbetriebs notwendig ist (z. B. Sparkassen, öffentliche Verkehrsbetriebe). Als gemeinwirtschaftliche Unternehmen werden auch die gewerkschaftseigenen Unternehmen bezeichnet.

umfassen nach dem Terminologieausschuss der Gesellschaft für öffentliche Wirtschaft: •       öffentliche Unternehmen, die unter öffentlicher Trägerschaft stehen, •     freigemeinwirtschaftliche Unternehmen, die unter privater Trägerschaft stehen und sich aus freiem Entschluss der Erfüllung öffentlicher Aufgaben widmen, •     öffentlich gebundene Unternehmen, die unter privater Trägerschaft stehen und durch Sondergesetze hinsichtlich bestimmter Betriebsprozesse zu gemeinwirtschaftlichem Handeln gezwungen werden. Beispiele für freigemeinnützige Unternehmen sind Genossenschaften und gemeinwirtschaftliche Unternehmen der Gewerkschaften. Beispiele für öffentlich gebundene Unternehmen sind öffentliche Versorgungsunternehmen der Elektrizitätswirtschaft, die Handlungsspielraum durch ihre privatrechtliche Rechtsform erhalten, aber einer staatlichen Preisregulierung unterliegen. Die Problematik gemeinwirtschaftlicher Unternehmen liegt in der Definition von Gemeinwirtschaftlichkeit und deren Kontrolle.

Vorhergehender Fachbegriff: Gemeinwirtschaftliche Betriebe | Nächster Fachbegriff: Gemeinwirtschaftliches Prinzip



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Fertigungssystem, flexibles | Zahlungsausgleichskonto | Staatsschuldformen

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon