Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Groschen

Der Verfall des Pfennigs als führende Silbermünze führte im 13. Jahrhundert - eine Zeit »der kräftigsten Wachstumsperiode der europäischen Gesellschaften vor der Industrialisierung im 19. Jahrhundert« (Rolf Hammel-Kiesow: »Die Hanse«, München 2000) - zu einem Bedürfnis nach neuem Silbergeld höheren Wertes. Im Jahre 1266 führte der französische König Ludwig IX. daher in seinem Herrschaftsbereich einen »gros denier« ein, einen dicken Pfennig. So wurde er wegen seines Durchmessers und seines Gewichtes bezeichnet. Aus dem lateinischen Wort für dick (»grossus«) entstand dann das deutsche Wort Groschen.

Der Groschen wurde in Deutschland 1276 erstmals urkundlich erwähnt. Er zählte zu zwölf Pfennig, weshalb man noch heute, wo das Währungssystem auf dem Dezimalsystem basiert, eine Zehnpfennigmünze auch als Groschen zu bezeichnen pflegt. In Polen und Österreich ist die Teilungsmünze von Zloty und Schilling noch heute der Groschen.

Vorhergehender Fachbegriff: Grolleffekt | Nächster Fachbegriff: Gross Income



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe | CP | Familienfertigung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon