Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Identity-Styling

Die Harmonisierung des Erscheinungsbildes mit dem Persönlichkeitsprofil. Wenn das Erscheinungsbild eines Verkäufers nicht mit seinem Persönlichkeitsprofil übereinstimmt, wirkt er auf den Kunden nicht vertrauenserweckend. Das äußere Erscheinungsbild wirkt umso positiver, je stärker die persönliche Ausstrahlung ist. Der erste Schritt zum sog. Identity-Styling ist nach Meinung der Psychologen also das Innerstyling, die Entwicklung zu einer bejahenden Lebenseinstellung, in der sich der Betreffende in seiner eigenen Persönlichkeit akzeptiert. Dadurch entstehen positive Gefühle, wie innere Zufriedenheit, Gelassenheit, Selbstvertrauen, Lebensfreude und Begeisterung. Das Ziel ist, durch diese Selbst-Akzeptanz zu einer sympathischen Ausstrahlung zu gelangen. Die erste Stufe soll dem Verkäufer bewusst machen, wie negative Stimmungen blockierend und lähmend wirken. Dann folgt die Analyse der Ursachen, die häufig im frühen Lebensalter liegen. Wenn diese klar geworden sind und zu den entsprechenden Gefühlsreaktionen führen, beginnt das Innerpersonality-Styling, der innere Veränderungsprozess. Dieser geht mit positiv formulierten Willensbotschaften einher. Diese sog. Signalsätze verinnerlichen sich, wenn sie laufend wiederholt werden. Schließlich folgt der aktive Umgang mit Zweifeln. Auch hier sollen positive Formulierungen der Ziele dazu dienen, diese Zweifel zu beseitigen und in die Phase des positiven Denkens einzutreten.

Vorhergehender Fachbegriff: Identitätsprinzipien | Nächster Fachbegriff: Identnummer



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Verzug | Markenpflege | Kundenprofil

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon