Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

ISO (=International Standards Organization)

ISO ist die Abkürzung für International Standards Organization (Internationale Organisation für Normung, Sitz in Genf).

Mitglieder sind die nationalen Gremien für Normung in ca. 90 Ländern.

Neben den internationalen Normen gibt es auch supranationale und
nationale Normen:

DIN = gültig in Deutschland,
EN = gültig in Europa,
ISO = weltweit gültig.

International Standards Organization. 1946 gegründete internationale Organisation zur Entwicklung von Standardnormen. Mitglieder sind die jeweiligen nationalen Institutionen für Normung DIN, Normen.

In der Umweltwirtschaft:

Abk.: International Standards Organization. Die internationale Organisation für Normung ist eine Standardisierungsorganisation mit Sitz in Genf. Ziel ist die Entwicklung weltweit gültiger Standardnormen, um den Austausch internationaler Waren und Dienstleistungen zu erleichtern und die gegenseitige Zusammenarbeit im Bereich der wissenschaftlichen, technologischen und wirtschaftlichen Aktivitäten zu fördern.

Im Umweltbereich wurde die ISO 14000 ff. von der Strategic Advisory Group an Environment (SAGE) entwickelt. Aufgabenbereich der SAGE ist die Ermittlung des Bedarfs für eine internationale Standardisierung der Schlüsselelemente des Konzeptes von Sustainable Industrial Development, die Erarbeitung von Vorschlägen für eine übergeordnete strategische Planung der ISO auf dem Gebiet des Umweltschutzverhaltens und des Umweltmanagements sowie das Vorlegen entsprechender Empfehlungen für zukünftige Aktivitäten der International Standards Organization. Das SAGE-Team wurde im Juni 1993 aufgelöst und in das ISO-Technical Committee 207 „Environmental Management“ überführt.

Abk. für International Standardization Organization ( Internationale Organisation für Normung).

Abk. für International Organization for Standardization (Internationale Organisation für Normung).



Abgeleitet vom griechischen Wort „isos" - gleich. I)er Name ISO wird als Bezeichnung für die Internationale Organisation für Normung - (engl.) International Organization for Standardization verwendet. Diese private (engl.: non-governmental) Organisation wurde 1947 gegründet. Sitz: Genf, Schweiz. Ihre Aufgabe besteht darin, die Entwicklung von Standards und die damit verbundene weltweite Zusammenarbeit auf den Gebieten der intellektuellen, wissenschaftlichen, technologischen und wirtschaftlichen Aktivitäten zu fördern. http://www.iso.ch

Vorhergehender Fachbegriff: ISO | Nächster Fachbegriff: ISO 14001



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Einheitsunternehmung | Firmennummer des Statistischen Bundesamtes | Job Costing (Job order costing)

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon