Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Konzernlagebericht

Neben dem Konzernabschluß ist in Analgie zum Lagebericht gemäß § 289 HGB nach § 315 HGB ein Konzernlagebericht zu erstellen; beide sind gemäß § 316 HGB zusammen vom Konzernabschlußprüfer zu prüfen. Im Konzernlagebericht sind gemäß § 315 Abs. 1 HGB zumindest der Geschäftsverlauf und die Lage des Konzerns so darzustellen, daß ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild vermittelt wird. Der Konzernlagebericht soll gemäß § 315 Abs. 2 HGB auch eingehen auf:

1. Vorgänge von besonderer Bedeutung, die nach dem Schluß des Konzerngeschäftsjahrs eingetreten sind;

2. die voraussichtliche Entwicklung des Konzerns;

3. den Bereich Forschung und Entwicklung des Konzerns.

Über die Aufstellung eines Konzernabschlusses hinaus ist ein Mutterunternehmen gem. § 290 HGB zur Erstellung eines Konzernlageberichts verpflichtet, der somit nicht Bestandteil des Konzernabschlusses ist. Der Konzernlagebericht hat den Konzernabschluss durch generelle Informationen über den Geschäftsverlauf und die Lage des Konzerns zu ergänzen (§ 315 Abs. 1 HGB). Weiterhin soll er auch eingehen auf •   Vorgänge von besonderer Bedeutung, die nach dem Schluss des Konzerngeschäftsjahres eingetreten sind, •   die voraussichtliche Entwicklung des Konzerns, •   den "Bereich Forschung und Entwicklung des Konzerns" (§ 315 Abs. 2 HGB). Hier zeigt sich deutlich, dass der Konzernlagebericht insb. auch Informationen beinhaltet, die den Zeitraum jenseits des Abschlussstichtages betreffen, und er somit ein eher zukunftsorientiertes Instrument der Konzernrechnungslegung ist.  W. E.

Vorhergehender Fachbegriff: Konzernkapital | Nächster Fachbegriff: Konzernleitung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Planverrechnungssätze für Vertriebsgemeinkosten | T.O.M | Produzentenhaftung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon