Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kostenkennzahlen

Im engeren Sinne sind vor allem Quotienten gemeint, die als Anteil eines Teils am Ganzen (»Gliederungszahlen«, z.B. Kostenart ... in Prozent des Umsatzes) oder als inhaltlich (hoffentlich) sinnvolle Beziehung zwischen zwei Größen (»Beziehungszahlen«, z.B. Prozesskostensätze in € pro betriebsinternem Prozess, Prozesskostenrechnung) definiert sind. Im weiteren Sinne sind auch absolute Zahlen pro Monat, Jahr etc. Kennzahlen; Beispiele Kennzahlen, grafische Darstellung. Solche Kennzahlen beinhalten grundsätzlich ein Risiko der Fehlinterpretation und ermöglichen nur in Kenntnis der dazugehörigen absoluten Zahlen die Beurteilung von tatsächlichen Entwicklungen. Beispiel: Zwei Unternehmen tauschen im Rahmen eines Projekts zum Benchmarking ihre Prozesskostensätze pro Tonne Abfallbeseitigung aus. In beiden Fällen ist der Kostensatz von 200 auf 300 €/Tonne gestiegen. Die häufig gezogene Folgerung »Das ist (betriebswirtschaftlich) schlecht« gilt aber nur für das eine Unternehmen, das eine fünfzigprozentige Kostensteigerung bei gleicher Abfallmenge hatte. Der Anstieg kann sogar eine ökonomisch und ökologisch positive Entwicklung anzeigen: Vorher Fixkosten 100.000 €/Monat, variable Kosten Zoo €/Tonne, Abfallmenge 1.000 to/Monat, also Kostensatz (100.000 : 1.000) + 100 = 200. Nachher Fixkosten 100.000 €/Monat, variable Kosten 100 €/Tonne, Abfallmenge 500 to/Monat, also Kostensatz: (100.000: 500) + 100 = 300. Die Verbesserung kann auf Einführung neuer Produktionsprozesse beruhen, die einen Teil der Abfälle erst gar nicht entstehen lassen (»produktionsintegrierter Umweltschutz«).

Kennzahlen zur Verdeutlichung des Verhältnisses einzelner Kostenarten, -stellen und -träger zu den Gesamtkosten der Bank oder ihres Anteils an bestimmten Leistungsgrössen der Bank bzw. ihrer Geschäftsbereiche.

Vorhergehender Fachbegriff: Kostenkategorie | Nächster Fachbegriff: Kostenkontrolle



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : REFA-Schema | Gilt Put Warrants | Adaptations-Niveau-Theorie

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon