Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Gesamtkosten

Gesamtkosten sind die Summe der in einem Betrieb oder Betriebsteil
während der Abrechnungsperiode anfallenden Kosten.

Problem:
Für praktische Zwecke sind die Gesamtkosten aufzuteilen nach

? ihrem Verhalten bei Beschäftigungsänderungen in fixe und variable Kosten,
? ihrer Zurechenbarkeit in Einzel- und Gemeinkosten,
? abrechnungstechnischen Gesichtspunkten:
Kostenarten, Kosten der Kostenstellen, Kosten der Kostenträger.

Gegensatz:
Stückkosten und Leistungen.

die Summe aller in einer Periode zur betrieblichen Leistungserstellung benötigten Faktormengen (ri), multipliziert mit den jeweiligen Faktorpreisen (p1) oder Kostenwerten. Die Gesamtkosten teilen sich auf in Einzelkosten und Gemeinkosten einerseits (aus abrechnungstechnischer Sicht) und in variable sowie fixe Kosten andererseits (Kostenreagibilität). Grundsätzlich kann der Kostenverlauf linear, progressiv, degressiv oder regressiv sein. Üblicherweise wird in der Kostentheorie ein S-förmiger Kostenverlauf unterstellt. Gutenberg hat jedoch darauf hingewiesen, daß zumindest für die verarbeitende Industrie der lineare Kostenverlauf der Gesamtkosten repräsentativer sei.

Die Gesamtkosten sind die gesamten Kosten, die in einer Periode für eine bestimmte Ausbringungsmenge verursacht worden sind. Dabei ist zwischen den fixen Kosten und den variablen Kosten zu unterscheiden.

die in einer Rechnungsperiode für die Erstellung und Verwertung der Ausbringungsgüter entstehenden Kosten. Sie ergeben sich als Summe aller mit ihren Kostenwerten multiplizierten Güterverbräuche. Die Gesamtkosten setzen sich aus den variablen Kosten und den fixen Kosten sowie ggf. sprungfixen Kosten zusammen. Aus den Gesamtkosten lassen sich die Durchschnittskosten und die Grenzkosten ermitteln.

Vorhergehender Fachbegriff: Gesamtkonsequenz | Nächster Fachbegriff: Gesamtkostenverfahren



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Zweischrankentheorie | Dispositionssystem | MAP

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon