Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kreditkanal

Mit Kreditkanal (credit channel) wird ein transmissionstheoretischer Ansatz bezeichnet, der die besondere Rolle der Kreditvergabe der Geschäftsbanken im Transmissionsprozeß herausstellt. Er bezieht sich vor allem auf restriktive geldpolitische Maßnahmen. Ausgangspunkt bildet die Beobachtung, daß im Gefolge restriktiver Geldpolitik die realen Wirkungen (z.B. Rückgang der Investitionen) stärker ausfallen als aufgrund einer nur mäßigen Veränderung der Marktzinsen zu erwarten wäre. Als allgemeine Ursache gelten informationsbedingte Kreditangebotsbeschränkungen der Geschäftsbanken, die in eine Kreditselektion zu Lasten bestimmter Kreditnehmer oder sogar Kreditrationierung einmünden. Üblicherweise werden zwei sich in ihren Wirkungsmechanismen unterscheidende, im Ergebnis aber sehr ähnliche „Kanäle“ unterschieden: Bankenkanal und Bilanzkanal.

Geldpolitische Steuerungsprobleme im Euroraum können daraus erwachsen, daß zum einen das Gewicht der Geschäftsbanken im finanziellen Sektor insgesamt unterschiedlich ist (Finanzierungsstrukturen) und deshalb mehr oder weniger Ausweichmöglichkeiten der Kreditnachfrager bestehen. Zum anderen hängen Informationsasymmetrien auch von der Dauerhaftigkeit der Beziehungen zwischen Geschäftsbanken und Kunden ab. Beim Hausbankprinzip wie in Deutschland ist das Informationsproblem der Geschäftsbanken relativ gering. Für die Bedeutung des Kreditkanals sind schließlich — im Eurosystem divergierende — Möglichkeiten der Besicherung von Krediten von Bedeutung.

Einer der geldpolitischen Transmissionskanäle.

Vorhergehender Fachbegriff: Kreditinstitute mit Sonderaufgaben | Nächster Fachbegriff: Kreditkapazität



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kapitaleinkünfte | Importzölle | Nutzwerttheorie

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon