Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Markenbekanntheit

Der Anteil (Prozentsatz), zu dem eine Zielgruppe die Marke und/oder die Merkmale einer Marke innerhalb einer Produktklasse erkennen kann. Es wird in bezug auf den Markennamen unterschieden zwischen: unbekannt, Wiedererkennen der vorgelegten Markennamen, gestützte und ungestützte Erinnerung, wobei die Befragten in der Lage sind, den Markennamen selbst und ohne Hilfe zu nennen, sowie „top of the mind-Erinnerung", bei dem ein Verbraucher spontan bestimmte Markennamen ohne Zuhilfenahme an erster Stelle nennt.

bezeichnet die Fähigkeit, ein Markenzeichen zu erinnern (Brand Recall) oder wieder zu erkennen (Brand Recognition) und dieses einer Produktkategorie zuzuordnen. Sie muss als kontinuierliche Grösse verstanden werden, die in einem Spektrum zwischen völliger Unkenntnis bezüglich der Marke und vollkommener Bekanntheit gemessen werden kann. Anhand der Markenbekanntheit können keine Aus­sagen über die Präferenzen potenzieller Nachfrager hinsichtlich der Marke gemacht werden. Siehe auch   Marke und  Markenbewertung.

drückt das Ausmaß des Zusammenwirkens der Wahrnehmung und des Erinnerungsver­mögens von Empfängern einer Werbebot­schaft aus. Sie wird in der Markenpolitik häufig als Maßstab des Werbeerfolgs heran­gezogen. Der Bekanntheitsgrad allein sagt allerdings noch nichts aus über eine eventuel­le Präferenz der betreffenden Marke gegen­über einer anderen. Die Erhöhung der Markenbekanntheit ist trotzdem ein herausragendes Marketing- und insb. Werbeziel, weil sie die unab­dingbare Vorstufe für weitere Absatzerfolge darstellt. Von besonderer Wichtigkeit ist sie beilow-interest-Produkten.      

Vorhergehender Fachbegriff: Markenausdehnungsstrategie | Nächster Fachbegriff: Markenbekanntheitstest



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Contre-Role | Bilanzänderung | Blanko-Kredit

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon