Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

NYSE Composite Index

Bezeichnung für einen anerkannten US-amerikanischen Börsenindex, dessen Portefeuille dem Gesamtwert des New York Stock Exchange (NYSE) Marktes entspricht. Der Index umfaßt 1505 notierte Aktien, die nach dem Marktwert der Einzelwerte gewichtet sind. Beim NYSE Composite Index Handel auf Termin (Financial Futures) wird der Kontrakt wie der Index notiert. Der Kontraktwert ergibt sich aus der Multiplikation des aktuellen Indexes mit dem Faktor 500. Die kleinstmögliche Änderung des Indexes, die sich als Kursänderung des Futures-Kontrakts niederschlägt, beträgt 0,05 Indexpunkte = 25 $.
- Tägliche Schwankungsbegrenzung des Preises: keine.
- Kontraktmonate: März, Juni, September, Dezember.
- Letzter Handelstag: vorletzter Geschäftstag des Abwicklungsmonats.
- Abwicklungstag: letzter Geschäftstag des Abwicklungsmonats.
- Abwicklung: Barabwicklung auf Basis der Differenz, die sich aus dem Abwicklungspreis des vorletzten Handelstages und dem Wert des NYSE Composite Index zum Handelsschluß am letzten Handelstag ergibt.

Abkürzung für die New York Stock Exchange, die Börse in New York mit dem größten Umsatz, insbesondere für internationale Werte. Abkürzung für New York Stock Exchange, also für die New Yorker Börse, die größte Aktienbörse der Welt. Sie wurde 1792 gegründet, und wegen ihrer Lage wird sie auch oft im übertragenen Sinne Wall Street genannt. Ihre Symbole sind der Bär und der Stier (Bear und Bull).
Abk. für New York Stock Exchange. Per Ende 2004 sind in etwa 2750 Unternehmen an der NYSE ge­listet. Gemessen an der Anzahl an Unternehmen ist sie damit die zweitgrösste Aktienbörse in den USA.
Abk. für New York Stock Exchange (New Yorker Börsen).
Siehe auch   NASDAQ.

US-amerikanischer Börsenindex; 1966 eingeführt. Er besteht aus allen Aktien, die an der NYSE gelistet sind. Die im Index enthaltenen notierten Aktien sind nach dem Marktwert der Einzelwerte gewichtet. Als Basis wurden zum 31.12.1965 50 Indexpunkte gewählt. Zum NYSE C. I. gibt es vier Untergruppen-Indices: Industrial, Transportation, Ultilities und Finance.



Siehe: New York Stock Exchange

New York Stock Exchange.

Vorhergehender Fachbegriff: NYSE | Nächster Fachbegriff: NZB-Geschäftstag



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : ARIEL | Wertpapier-Kennummer (WKN) | Point & Figure-Analyse

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon