Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Pfund Sterling

Das britische Pfund (Währungszeichen £ von lateinisch »libra« = Pfund) geht zurück auf das karolingische Währungssystem, also auf das von Karl dem Großen eingeführte königliche Münzwesen (Geldgeschichte II). Pfund meint dabei ursprünglich nicht den Nominalwert (Nennwert) einer Münze, sondern ein Äquivalenzgewicht in Silber. Das von Karl entwickelte System war noch kein dezimales wie die heute üblichen Währungssysteme. Es existierte beispielsweise in Frankreich bis zur Französischen Revolution: Ein Pfund (Livre) galt 20 Schilling (Sous). In Großbritannien wurde dieses Rechnungssystem mit dem Pfund zu 20 Schilling ä 12 Pence gar erst am 15. Februar 1971 abgeschafft.

Sterling hingegen geht auf eine vom englischen König Henry II. um 1180 eingeführte Münze zurück, den Easterling. In diesem Wort steckt »east«, also Osten, und den Handel nach Osten sollte die neue Münze auch ankurbeln. Nicht nur in England, auch in Flandern, Burgund und den Westniederlanden nannte man die Kaufleute aus dem Osten nämlich »esterlings«, »oosterlings« (auch: osterlinge), »sterlingi« u. ä. Lange Zeit war der Easterling denn auch nicht nur in England, sondern auch in Flandern und dem Westen Deutschlands als angesehene Währung im Umlauf. Mit der Zeit schliff sich Easterling zu Sterling ab. Heute wird das Wort im Sinne von »Original« gebraucht.

Vorhergehender Fachbegriff: Pfund | Nächster Fachbegriff: PGP



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Preislagenpolitik | soziale Interaktion | Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon