Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Portfolio Selection

mathematisch abgeleitete Anlagestrategien, die zur optimalen Zusammenstellung eines Effektendepots herangezogen werden. Das optimale Portefeuille wird auf Basis der Wahrscheinlichkeitsverteilungen für die Gewinnerwartung einzelner Anlagen unter Berücksichtigung der subjektiven Risikopräferenz des einzelnen Investors gebildet. Für das Management von Aktien- und Rentenportefeuilles wurden unterschiedliche Strategien entwickelt; eine Notwendigkeit, die sich schon allein aus den unterschiedlichen Risiken, die diesen Effektarten innewohnen, ergab.

Die Wahl einer bestimmten oder in bestimmter Weise kombinierten Vermögensanlage aus verschiedenen Anlagemöglichkeiten mit Hilfe der Portfolio Selection Theorie. Bevorzugtes Anwendungsgebiet ist die Wertpapieranlage, für die zuerst die theoretischen Grundlagen entwickelt worden sind. Dabei geht es darum, angesichts unsicherer Erwartungen in bezug auf Ertrag und mögliche Risiken einzelner Wertpapiere die optimale Zusammensetzung eines Wertpapierportefeuilles zu ermitteln. Dies geschieht unter Anwendung nicht ganz einfacher mathematischer, statistischer und wahrscheinlichkeitstheoretischer Überlegungen und Verfahren. Die Ergebnisse werden auch auf andere Gebiete übertragen und ganz allgemein für die Entscheidungstheorie sowie zur Lösung von Investitionsproblemen von Personen und Unternehmen nutzbar gemacht, speziell auf dem Gebiet der Finanzanlagen (beispielsweise für Kreditinstitute).

Vorhergehender Fachbegriff: Portfolio g-cr-Prinzip | Nächster Fachbegriff: Portfolio Turnover



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Depreciation | Nutzungskosten | Extranet

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon