Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Umwandlungsformen

Bei der Umwandlung von Unternehmen sind folgende Formen zu unterscheiden: Umwandlung i.w.S. Umgründung Umwandlung .e.S. übertragende Umwandlung formwechselnde Umwandlung errichtende Umwandlung Umwandlungsformen verschmelzende Umwandlung Durch eine Umgründung werden das bisherige Unternehmen liquidiert und ein neues Unternehmen gegründet, auf das die Wirtschaftsgüter im Wege der (sehr kostspieligen und umständlichen) Einzelrechtsnachfolge übertragen werden. Im Zuge der formwechselnden Umwandlung erfolgt lediglich ein Wechsel der Rechtsform (z. B. Umwandlung einer GmbH in eine Aktiengesellschaft). Da weder eine Vermögensübertragung noch eine Änderung des Rechtsträgers vorliegen, treten auch keine steuerlichen Konsequenzen ein. Demgegenüber wird die übertragende Umwandlung liquidationslos im Wege der Gesamtrechts-nachfolge vollzogen. Bei der errichtenden Umwandlung wird das Vermögen des umzuwandelnden Unternehmens auf ein neu gegründetes Unternehmen übertragen. Bei der verschmelzenden Umwandlung erfolgt die Übertragung des Vermögens auf ein bereits bestehendes Unternehmen oder eine Einzelperson. Diese Umwandlungsform steht wirtschaftlich der Verschmelzung gleich. Der rechtliche Unterschied besteht ausser in den Rechtsform- und Zustimmungsvoraussetzungen lediglich darin, dass bei der verschmelzenden Umwandlung auch allein die Barabfindung eventuell vorhandener Minderheitsgesellschafter des übertragenden Unternehmens möglich, während bei der Verschmelzung das Angebot einer Abfindung in Mitgliedschaftsrechten an dem übernehmenden Unternehmen zwingend vorgeschrieben ist.              

Vorhergehender Fachbegriff: Umwandlungserzeugnisse | Nächster Fachbegriff: Umwandlungsgesetz



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Outsider-Seeverkehr | Cover | Price-earning growth

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon