Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Konsequenz

Die in einem Entscheid relevanten Folgen einer   Variante werden als Konsequenzen bezeichnet. Die   Entscheidungskriterien geben die relevanten   Konsequenzenarten vor. Falls mehrere   Umwelt­zustände denkbar sind, müssen die Konsequenzen für jeden dieser Umweltzustände ermittelt werden.

Die Grundkonfiguration der stati­stischen oder mathematischen Entschei­dungstheorie ist eine Situation, in der zwei Per­sonen jeweils eine — Entscheidung treffen und in der diese beiden Entscheidungen zu einer be­stimmten Konsequenz führen.
Es seien a,, a2,..., am Alternativen für den Prot­agonisten PA und b1, b2..., bn die möglichen Handlunitsalterungsatternativen für seinen Mit­spieler P6. PA kann eine — und nur eine — der m Möglichkeiten wählen und ebenso kann PB eine und nur eine der n Möglichkeiten wählen. Man bezieht sich auf die a; als potentielle Wahlen von PA und bezeichnet sie als - Optionen (options) oder Alternativen (alternatives). Spricht man von Entscheidung (decision) oder Wahl (choice) des PA, so meint man das Ergebnis eines Wahlakts, d.h. eine spezielle gewählte a;. Spricht man von möglichen, potentielen oder verfügbaren Ent­scheidungen oder Wahlen, so bezieht man sich stets auf Optionen bzw. Alternativen. Eine ge­meinsame Entscheidung läßt sich in der Form a;b darstellen. Dabei impliziert das keinerlei Konkurrenz oder Kooperation zwischen PA und PB, sondern verweist lediglich auf Kombina­tionen der jeweiligen Optionen oder Entscheidun­gen beider Personen.



Konsequenz




Der aus der so verstandenen gemeinsamen Ent­scheidung resultierende Zustand heißt Konse­quenz (consequence). Eine aus der gemeinsa­men Entscheidung a;b1 sich ergebende Konse­quenz wird mit o;i symbolisiert. Verbal wird eine Konsequenz normalerweise beschrieben in der Form “PA erhält von PB X DM”. Es gibt m x n mögliche gemeinsame Entscheidungen und ebensoviele mögliche Konsequenzen. Die mögli­chen Entscheidungen von PA und PB sowie die entsprechenden Konsequenzen können nach dem folgenden Muster in einer Spielmatrix (game matrix) dargestellt werden:

Vorhergehender Fachbegriff: Konpress | Nächster Fachbegriff: Konsequenzenart



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Einzelsegmentmarketing | Bunds | Clearing

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon