Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Vollkonsolidierung

Bei der Einbeziehung von Tochterunternehmungen in den Konzernabschluß gilt grundsätzlich die Vollkonsolidierung gemäß §§ 300 ff. HGB. In den Konzernabschluß ist der Jahresabschuß der Mutterunternehmung mit den Jahresabschlüssen der Tochterunternehmungen zusammenzufassen. Die Vermögensgegenstände, Schulden und Rechnungsabgrenzungsposten sowie die Erträge und Aufwendungen der in den Konzernabschluß einbezogenen Unternehmungen sind vollständig, bereinigt um Korrekturen nach der Einheitstheorie, in den Konzernabschluß aufzunehmen.

Gegensatz: Quotenkonsolidierung

Konsolidierungsverfahren.

Kapitalkonsolidierung

Im  Konzernabschluss werden   verbundene Unternehmen (Mutter-Tochter-Beziehungen) vollkon­solidiert, d.h., die Aktiva und Passiva aus den Einzelbilanzen der Mutter- und Tochterunternehmen werden vollständig aufsummiert und unter Verrechnung der Beteiligungen der Muttergesellschaft mit den entsprechenden Anteilen am Eigenkapital der Töchter und unter Saldierung der gegenseitigen For­derungen und Verbindlichkeiten sowie unter Eliminierung der Zwischengewinne und -verluste zusam­mengefasst ausgewiesen. Analog erfolgt die Konsolidierung der Konzern-GuV. Siehe auch   Konzernabschluss (mit Literaturangaben).

Literatur: Gräfer, H., Scheld, G.A.: Grundzüge der Konzernrechnungslegung, 9. Auflage, Berlin 2005; Küting, K., Weber, C.-P.: Der Konzernabschluss — Lehrbuch zur Praxis der Konzernrechnungs­legung, 9. Auflage, Stuttgart 2005. Internetadresse: http://www.drsc.de.

Vorhergehender Fachbegriff: Vollkompensation | Nächster Fachbegriff: Vollkosten



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : heterogene Güter | Handelssysteme, Kooperierende | Abgang

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon