Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Warenauszeichnung

Im Handel ist die Selbstbedienung im Foodwie auch tendenziell im Non-Food-Bereich vorherrschend. Qualifizierte Wareninformation beruht auf SB-gerechter Verpackung, Warenbeschreibung und Preisauszeichnung am Verkaufsstück. Die Warenauszeichnung wird entweder vom Handel selbst oder von der Industrie vorgenommen. Aufgrund der Einführung des einheitlichen Systems der Artikelnumerierung im EANSystem (—Europäische Artikelnummer) in Kombination mit der bundeseinheitlichen Betriebsnummer "bbn", das mit dem amerikanischen System Universal Product Code (UPC) kompatibel ist, wird das Auszeichnungsverfahren am Warenträger und nicht an der Ware selbst stark an Bedeutung gewinnen. Durch Verzicht auf die Stückauszeichnung ergeben sich für den Handel eine Reihe von Vorteilen: (1)   im Vergleich zum aufwendigen Umzeichnen der Ware bei Preisänderungen schnelles und kostengünstiges Agieren und Reagieren durch Neubeschilderung bei der Ware und Neuprogrammierung des Preises, (2)   Vermeidung von Kassierfehlern (Preiseingabe) und Verminderung der Manipulationsmöglichkeiten durch Personal und Kunde, (3)   Ausdruck von Artikeltext und Preis auf dem Kassenzettel, (4)   artikelbezogenes Erfassen des Wareneinund -ausganges zu jedem gewünschten Zeitpunkt, (5)   Optimierung der Sortimentsstruktur hinsichtlich Menge, Umschlagshäufigkeit und Deckungsbeitrag, (6)   Optimierung von Bestandshöhe und Nachdisposition, (7)   Erleichterung der Einführung geschlossener Warenwirtschaftssysteme im Han- del.                                                                    Literatur: Molsner, H., Warenauszeichnung, in: Falk, B. R./Wolf, J. (Hrsg.), Das grosse Lexikon für Handel und Absatz, 2. Aufl., Landsberg a. L. 1982.

Vorhergehender Fachbegriff: Warenausgangsleistung | Nächster Fachbegriff: Warenbörse



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Just in Time (JiT) | Aktienpromesse | Hafenbetrieb

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon