Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Wohnungsbau-Erleichterungsgesetz

(WoBauErlG) Wohnungsbau-Erleichterungsgesetz Das Gesetz zur Erleichterung des Wohnungsbaus im Planungs- und Baurecht sowie zur   Änderung mietrechtlicher Vorschriften (Wohnungsbau-Erleichterungsgesetz - WoBauEr1G vom 17. 5. 1990) ist ein zeitlich befristetes Massnahmengesetz zum —Baugesetzbuch (BauGB), in dem baurechtliche Erleichterungen geschaffen und die Änderung mietrechtlicher Vorschriften für die Wohnraumversorgung angestrebt werden. Das Gesetz ist in seiner Gültigkeit bis zum 31. 5. 1995, also für einen Zeitraum von fünf Jahren, befristet. Diese Art Massnahmengesetz ist für den Gesetzgeber Neuland. Im Baurecht hat es bisher eine vergleichbare Regelung nicht gegeben; es ist das erste Mal, dass zwei unterschiedliche Verfahren nebeneinander stehen. Das WoBauErlG entstand aufgrund der Notwendigkeit der Vereinfachung der Aufstellung von Bauleitplänen und der Abkürzung unterschiedlicher Planungsfristen zum Abbau eines dringenden Wohnbedarfs der Bevölkerung und zur Beschleunigung rechtlicher Planungsund Entscheidungsprozesse. Das WoBauEr1G stellt eine Wiederaufnahme der städtebaulichen Entwicklungsmassnahmen, welche im ehemaligen Städtebauförderungsgesetz geregelt waren, dar. Es ist jedoch kleinräumiger angelegt und soll zur Beschleunigung grösserer Wohnungsbauvorhaben dienen und die Bodenordnung erleichtern. Während die städtebaulichen Entwicklungsmassnahmen der Vergangenheit auf den Bau von Trabantenstädten und der grossflächigen Entwicklung ganzer neuer Stadtteile angelegt waren, sollen die neuen Entwicklungsmassnahmen des WoBauEr1G ein mittelfristiges Instrument zur Entwicklung von Ortsteilen oder mehreren Teilen eines Gemeindegebietes sein.     Literatur: Cholewa, W./David, J.I.Dyong, H./von der Heide, H.-J., Baugesetzbuch (BauGB), 3. Aufl., München 1990.

Vorhergehender Fachbegriff: Wohnungsbau | Nächster Fachbegriff: Wohnungsbau-Prämiengesetz



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Verkaufsergebnisrechnung | Dynamische Kalküle der Investitionsrechnung | Geld- und Kreditinstitute

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon