Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Wortassoziationstest

eines der in der Motivforschung am häufigsten praktizierten projektiven Testverfahren. Hierbei werden der Testperson Wörter als Ausgangsreiz präsentiert, verbunden mit der Aufforderung, möglichst spontan die Stimmung zu artikulieren, die mit dem Stimuluswort verbunden ist. Man verfährt dabei so, dass neben einer Anzahl sog. neutraler einige kritische Wörter abgefragt werden, und interessiert sich dabei auch für die Reaktionszeit der Betroffenen. Die Verwendungsmöglichkeiten des Tests in der ökonomischen Praxis sind überaus vielfältig. So wird er z. B. bei Namenstests angewandt, um festzustellen, welche Assoziationen mit bestimmten Produkten bzw. deren Bezeichnung verbunden oder wie neu auf dem. Markt einzuführende Erzeugnisse zweckmässigerweise zu benennen sind.      Literatur: Hüttner, M., Grundzüge der Marktforschung, Wiesbaden 1974, S. 51 ff. Wiswede, G., Motivation und Verbraucherverhalten, München, Basel 1965, S. 322 ff. •

Form des projektiven Tests (Tests), bei dem den Testpersonen nacheinander Worte genannt werden, zu denen sie spontan das er­ste Wort äußern sollen, das ihnen dazu ein­fällt. Die Liste der Wörter enthält dabei aus Gründen der schlechteren Durchschaubar- keit der Absichten sowohl neutrale Stimuli, wie Haus, Wetter, Auto, als auch „kritische“ Wörter, wie z.B. Tiefkühlkost, Markenna­men etc. Aus der Analyse der assoziierten Nennungen ergeben sich Rückschlüsse auf das Image von Markennamen, Hinweise auf wichtige Produkteigenschaften etc. Bei der Sonderform des sog. Satzergänzungstests werden den Personen unvollständige Sätze vorgelegt, meist in Form von Sprechblasen auf Bildvorlagen, mit der Bitte, den Satz zu ergänzen.

Vorhergehender Fachbegriff: Worst Case-Szenario | Nächster Fachbegriff: Wortmarke



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : öffentliche Betriebe | Agrarstrukturpolitik | Kundenportfolio

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon