Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

öffentliche Betriebe

- Erwerbseinkünfte des Staates; Verwaltungsökonomik

Betrieb, der ganz oder teilweise im Eigentum der öffentlichen Hand steht. Die wirtschaftliche und rechtliche Struktur der öffentlichen Betriebe weist eine grosse Vielfalt auf. öffentlicher Betrieb In wirtschaftlicher Hinsicht ist vor allem die Zielsetzung öffentlicher Betriebe von Interesse. Danach können Erwerbsbetriebe, kostendeckende Betriebe und Zuschussbetriebe unterschieden werden. Erwerbsbetriebe sind in ihrer Zielsetzung mit Privatbetrieben vergleichbar, sie orientieren sich am Gewinnziel und dienen der öffentlichen Hand als Erwerbsmittel. Zu ihnen kann man einzelne Berg- und Hüttenwerke, Elektrizitätswerke und Banken rechnen. Betriebe, die nach dem Kostendeckungsprinzip arbeiten, haben einerseits die Befriedigung eines Kollektivbedarfs zur Aufgabe, andererseits sollen Verluste vermieden bzw. in ihrer Höhe begrenzt werden. Zu ihnen zählen z.B. Bundespost und Bundesbahn. Zuschussbetriebe haben ebenfalls die Deckung des Kollektivbedarfs zur Aufgabe, die Leistungen werden hier jedoch unentgeltlich oder gegen ein geringes Entgelt (Schutzgebühr) abgegeben. Zu ihnen rechnen z.B. Hochschulen und Theater. Auch die rechtliche Struktur der öffentlichen Betriebe ist sehr vielfältig (vgl. Abb.; —öffentliche Unternehmen).          Literatur: Thiemeyer; T, Wirtschaftslehre öffentlicher Betriebe, Reinbek bei Hamburg 1975. Thiemeyer, T., Betriebswirtschaftslehre der öffentlichen Betriebe, in: WiSt, 10. Jg. (1981), S. 367ff. und S. 417 ff.

Vorhergehender Fachbegriff: öffentliche Banken | Nächster Fachbegriff: öffentliche Binnenhäfen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Permutationsverfahren | Euro-DM | Versicherungsprämie

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon