Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Bürgernähe

stärkere Orientierung von Verwaltung und Politik an den Bedürfnissen und Wünschen der einzelnen Bürger und von Bürgervereini­gungen. Bürgernähe erweist sich im tägli­chen Umgang der Bürger mit den Behörden, etwa bei der Ummeldung eines Kraftfahr­zeuges, sowie allgemein in freundlicher, zü­giger Behandlung des Bürgers und auch in der Entwicklung verständlicher, bürger­freundlicher Formulare. Es besteht somit ei­ne enge Verbundenheit zwischen bürgerna­her Orientierung und Kommunalem Marketing. Bürgernähe konkretisiert sich weiterhin im Kontakt zwischen Bürgern, Be­hörden und Politikern mit dem Ziel, Bürger­interessen bei der Gestaltung von politischen Programmen und verwaltungstechnischen Maßnahmen stärker zu berücksichtigen. Hauptträger von Bürgernähe sind auf lokaler Ebene die Kommunalverwaltungen, wobei die Realisierung durch Verwaltungsbeamte und -angestellte, die entscheidend die Schnittstelle zwischen Behörde und Bürger prägen, erfolgen muß. Aufgrund der engen Verflechtung der Verwaltung mit der Kom­munalpolitik sind die politischen Gremien in den Städten und Gemeinden ebenfalls be­deutende Träger der Bürgernähe. Auf Lan­des- und Bundesebene ist die Bürgernähe von Verwaltung und Politik sehr viel schwie­riger zu verwirklichen. Staatsbeamte und - Politiker sind sowohl als Träger wie auch als Entwickler und Förderer von Bürgernähe anzusehen. Hierbei werden die Medien zum Instrument, mit dem Verwaltungen und v. a. auch Politiker um das Verständnis und die Zustimmung der Bürger werben. Suprana­tionale Verwaltungsstrukturen (z.B. in der Europäischen Gemeinschaft) erschweren aufgrund ihrer administrativen und zentrali­stischen Prägung die Verwirklichung einer möglichst bürgernahen Politik und Verwal­tung.

Vorhergehender Fachbegriff: Bürgerliches Recht | Nächster Fachbegriff: Bürgersteuer



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Prognosebericht | Fixe, ausgabenwirksame Kosten | Investitionsgüter

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon