Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Schachtel

Schachtel Wer-über 25% der Anteile einer Kapitalgesellschaft besitzt, der verfügt über eine Schachtel bzw. Schachtelbeteiligung (hei einer AG auch Sperrminorität genannt). Mit einer Schachtel können bestimmte Beschlüsse verhindert werden, die einer 75 % -Mehrheit bedürfen, so z. B. eine Änderung des Gesellschaftsvertrags (hei der GmbH) oder der Satzung (bei der AG). In den 1A 20, 21 AktG ist klar festgelegt, dass derjenige, der über eine Schachtel verfügt, dies der AG anzumelden hat. Für steuerliche Zwecke wird vom Gesetzgeber die Grenze für eine Schachtel niedriger angesetzt. Wenn eine inländische Kapitalgesellschaft (z.B. Huber AG) an dem Gesellschaftskapital einer anderen inländischen Kapitalgesellschaft (z. B. Gigant AG) mit mindestens 10% unmittelbar beteiligt ist, so besteht eine Schachtel. Dies hat folgende Konsequenz: Es erfolgt keine Doppelbesteuerung mit Gewerbesteuer (§ 9, 2a GewStG). Die Gewinne aus der Schachtel (Gigant AG) dürfen vorn Gewinn der Beteiligten (Huber AG) gekürzt werden, werden also dort nicht besteuert (Schachtelprivileg).

Bezeichnung für eine Beteiligung, die mindestens 25% beträgt. Das sogenannte Schachtelprivileg im Steuerrecht soll verhindern, daß auf ein nur einmal vorhandenes Vermögen (Schachtel) mehrfach Vermögensteuer erhoben wird (§ 102 BewG).

Kurzbezeichnung für Schachtelbeteiligung, -besitz.

Vorhergehender Fachbegriff: Scenario-Technik | Nächster Fachbegriff: Schachtelbeteiligung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Convention des Nations Unies sur les Contrats de Vente Internationale des Marchandises (CVIM) | Marktbesetzung | Investitionsquote

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon