Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Berner System

dient zur Analyse der Körpersprache. En­de der siebziger Jahre wurde dieses von Sieg­fried Frey und Mitarbeitern entwickelte Er­hebungsinstrument v.a. zur Analyse des gestischen Verhaltens in Interaktionssitua­tionen eingesetzt. Das Berner System läßt sich in verschiedene Arbeitsschritteeinteilen: - Anfertigen von Filmaufzeichnungen über das menschliche Ausdrucksverhalten. Diese Zwischenspeicherung ermöglicht eine wiederholte Betrachtung der nonver­balen Phänomene und erleichtert eine de­tailgenaue Beschreibung des Verhaltens. - Kodierung der Filmaufzeichnungen mit­tels einer Zeitreihennotation. Bei der Zeit- reihennotation wird das nonverbale Aus­drucksverhalten in eine räumliche und eine zeitliche Komponente gegliedert. Unter räumlicher Kodierung versteht man die Positionsbeschreibung für die Körper­teile Kopf, Rumpf, Schultern, Oberarme, Hände, Oberschenkel und Füße. Zur Er­leichterung der Notation haben Frey und Mitarbeiter einen Kodierbogen entwickelt, in dem die potentiell möglichen Posi­tionen dieser einzelnen Körperteile aufge­listet sind. Die zeitliche Komponente findet Berücksichtigung, indem die Posi­tionen der einzelnen Körperteile zu bestimmten Zeitabständen (meist in Halbsekundenschritten) notiert werden. Positionsänderungen über die Zeit kenn­zeichnen eine Bewegung. - Die Auswertung der Notationen erfolgt mit Hilfe elektronischer Datenverarbei­tungsprogramme. Als Ergebnis erhält man übergeordnete Kennziffern, Korrela­tionen und charakteristische Determinan­ten der Körpersprache. Vorteile des Systems: - Angesichts der detaillierten Notation der Körpersprache kann das System bei den unterschiedlichsten Forschungsfra­gen Anwendung finden und somit einen interdisziplinären Forschungstransfer er­leichtern. - Durch die strikte Trennung von Notation und Evaluation des Ausdrucksverhaltens bietet das System einen hohen Objektivi­tätsgrad. - Das unmittelbare „nonverbale feedback“ in Interaktionssituationen kann mit Hilfe der Zeitreihennotation identifiziert und interpretiert werden. Dadurch ist das Ber­ner System besonders für die Analyse von Verkaufsgesprächen relevant.      

Literatur: Frey, S.; Cranach, M. v., Ein Verfahren zur Messung motorischer Aktivität, in: Zeitschrift für experimentelle und angewandte Psychologie, 1971, S.392tl0. Frey, S.; Flirsbrunner,H.-P.; Pool,Daw, W., Das Berner System zur Untersu­chung nonverbaler Interaktionen: Die Erhebung des Rohdatenprotokolls, in: Winkler, P. (Hrsg.), Methoden der Analyse von Face-to-Face Situatio­nen, Stuttgart 1981, S. 203—237.

Vorhergehender Fachbegriff: Berner Convention for the Protection of Literary and Artistic Works | Nächster Fachbegriff: Berner Union



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Umformulierungstechnik | OPEC Fund for International Development (OPEC Fund) | Liquiditätsspanne

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon