Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Gliedziffernmethode

(Gliedzahlenmethode nach Persons): In der statistischen Zeit­reihenanalyse ein von dem amerikanischen Stati­stiker Warren M. Persons entwickeltes Verfahren zur Ausschaltung des Trends, das darauf hin­ausläuft, jeden Wert der Ursprungsreihe als An­teilswert (in %) des jeweils vorangegangenen Werts auszudrücken. Hat also die Zeitreihe ur­sprünglich die Werte X0, X1, X2,. . Xn so werden zunächst einmal die entsprechenden Gliedziffern gebildet, also:


Gliedziffernmethode


Gliedziffernmethode

In der Wirtschaftspraxis handelt es sich bei den Zeitreihenwerten meist um Monatswerte, die je­weils als Prozentzahlen der Vormonatswerte ausgedrückt werden.
Im zweiten Schritt wird dann die - Streuung der Gliedzahlen untersucht und zur Ausschaltung des Zufalls das arithmetische Mittel für Glied­ziffern gleicher Art (also z.B. desselben Monats in verschiedenen Jahren) berechnet bzw. Ex­tremwerte - Ausreißer, fallengelassen. Sodann werden die voneinander getrennten Gliedziffern durch fortlaufende Multiplikation miteinander ver­kettet:




Gliedziffernmethode




Dadurch ergibt sich eine Reihe mit fester Basis. Das Verfahren der Gliedziffern eignet sich so­wohl für die Berechnung von - Saisonschwan­kungen wie für die Berechnung - saisonberei­nigter Werte. Bedingung für die Anwendbarkeit der Methode ist allerdings, dass der Trend unge­fähr einer - Exponentialkurve entspricht und sich die Amplituden der darüber liegenden peri­odischen Schwankungen proportional zu den Werten des Trends verhalten.

Vorhergehender Fachbegriff: Gliedsteuer | Nächster Fachbegriff: GLOBAL 2000



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Bedürfnisausgleichsgesetz | Seven Tools | Sortimentsrabatt

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon