Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Halbwertzeit

spezifische Kennzahl für den Response, mit der auf den Gesamterfolg einer Aktivität im Direct-Response-Marketing geschlos­sen wird. Dazu kumuliert man (bei zeitglei­chem Postausgang aller Sendungen) die An­zahl aller täglichen Rückläufe bis einschließ­lich des zweiten Tages nach dem Tag mit dem maximalen Rücklauf. Dabei wird von einer zunächst kontinuierlichen Zunahme der täg­lichen Rückläufe bis zu einem Gipfelpunkt und anschließendem Rückgang ausgegan­gen. Die Verdoppelung dieser Zahl ergibt häufig einen brauchbaren Schätzwert fürden Gesamtrücklauf(+ /-5%).       

= bestimmter Zeitpunkt im Ablauf der Reaktionen auf eine Aussendung
Der Halbwertzeitpunkt liegt zwei Tage nach Erreichen des höchsten Ta­geseingangs (zum Beispiel an Bestellungen). Die Halbwertzeit erlaubt ein annähernd genaues Vorausbestimmen des Gesamtergebnisses einer Direct­Mail-Aktion ( Response). Zu diesem Zweck addiert man die bis zum Halbwertzeitpunkt eingegangenen Rückläufe. Die Verdoppelung dieses Wertes ergibt einen brauchbaren Schätzwert (+/– 5 %) für den Gesamt­rücklauf.
Beispiel
Ein Weinhandelshaus schaltet eine ganzseitige Coupon-Anzeige in einer großen Tageszeitung. Der höchste Tageseingang an Bestellungen wird nach 7 Tagen erreicht. Zwei Tage nach Erreichen dieses Höhepunkts sind insgesamt
1. 200 Bestellungen eingegangen. Verdoppelt man diesen Wert, hat man einen Schätzwert über die Gesamthöhe der Bestellungen, die sich voraussichtlich auf
2. 400 +/- 5 % belaufen wird.

Vorhergehender Fachbegriff: Halbfertigteile | Nächster Fachbegriff: Halbzeuge



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Dienstaufsicht | Treuhänder | Erträge, Ertrag

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon