Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Response

Die Reaktion eines Individuums auf einen bestimmten Stimulus bzw. Reiz.

In der Wirtschaftssoziologie: (engl.), [1] Reaktion

[2] Bei T. Parsons Bezeichnung für eine spezielle Reaktionsweise gegenüber einem anderen, nämlich für den Ausdruck der Bereitschaft, zur unmittelbaren Bedürfnisbefriedigung des anderen beizutragen oder selbst als Objekt seiner Bedürfnisbefriedigung zu dienen. Damit unterscheidet Parsons r. von den Reaktionsarten accep-tance, approval und esteem.

[3] challenge - response

(im   Marketing). Eine Response ist eine erwünschte Reaktion/Antwort eines (potenziellen) Kunden auf ein Marketingangebot (Reize bzw. Stimuli). Im Dialog-Marketing beispielsweise versucht man Kunden so individuell wie möglich in seinen Interessensgebieten anzusprechen, so dass eine gewünsch­te Reaktion (Nachfrage, Kataloganforderung, Registrierung, Bestellung, Buchung o.ä.) erfolgt. Im Rahmen des Response Marketing wird schon bei der Festlegung der Marketingstrategie und des Marketing-Mix die Zielerreichung, nämlich eine Response-Erzielung, berücksichtigt. Alle Massnahmen sind darauf gerichtet, Informationen über (potenzielle) Kunden zu gewinnen sowie diese Informationen zu sichern und weiter zu verarbeiten, um sie aufbereitet für künftige Kommunikationsmassnahmen nut­zen zu können. Response Management umfasst die lückenlose Erfassung der Response. Zu erfassende positive Res­ponse sind beispielsweise Nachfragen, Teilnahme an Wettbewerben oder Preisrätseln, Prospekt- oder Kataloganforderungen, Registrierungen, Bestellungen, Informationsersuchen usw. Zu erfassende nega­tive Response sind u.a. Reklamationen. In einer zentralen Datenbank werden alle Informationen gespeichert, um allen Beteiligten jederzeit den Zugang zu allen Daten zu ermöglichen. Besonders wichtig ist die ständige Pflege der Daten und lü­ckenlose, zeitnahe Erfassung aller Kundenkontakte. Aus diesen umfassenden und aktuellen Daten lassen sich dann u. a. Konsumentenprofile ableiten, die eine Klassifizierung von Kunden nach Interesse, Bonität (Scoring-Modelle), Wert (Customer Value, Customer Lifetime Value) oder Kaufvorhersagen (Ersatz- oder Zusatzbeschaffung, zukünftiger Um­satz) ermöglicht. Siehe auch   Marketing, Grundlagen,   Konsumentenverhalten und   Multi-Kanal-Dialog­marketing, jeweils mit Literaturangaben.

Fachterminus für die unmittelbare Wirkung einer Marketingaktivität am Markt, z.B. die einer Preissenkung oder Werbeaktion direkt zurechenbare Absatzsteigerung. Der Re­sponse ist durch verschiedene Kennzahlen kontrollierbar und kann bei Vorliegen entsprechender Daten in sog. Response- oder Marktreaktionsfunktionen abgebil­det werden. Besonders verbreitet sind Response-Kennzahlen im Direct-Re- sponse-Marketing, weil dort die Rücklauf- (Response-)Quoten bestimmter Werbemit­tel leicht erfaßbar und eindeutig zurechen­bar sind. Man unterscheidet dabei: Anfragequote: (Anfragen dividiert durch Anzahl der verbreiteten Werbemittel) x 100 Bestellquote: (Bestellungen dividiert durch Anzahl der verbreiteten Werbemit­tel 100 durchschnittlicher Bestellwert: (Umsatz­volumen aller Bestellungen dividiert durch Anzahl der Bestellungen) Umwandlungsraten: (Anzahl der Bestel­lungen dividiert durch Anzahl der Anfra­gen) x 100 Aufschlußreich im Rahmen einer Resonanz­analyse ist auch der zeitliche Verlauf des Re­sponse, z.B. die sog. Halbwertszeit, der frühzeitige Rückschlüsse auf den zu erwar­tenden Gesamt-Response einer Aktion zu­läßt.         hauptsächlich bei computergestütztenBefragungen angewandtes Verfahren zur Mes­sung der Zeitdauer, die ein Proband zur Be­antwortung einer Frage benötigt. Die Antwortgeschwindigkeit, d.h. die Zeitspan­ne zwischen der Darbietung einer Frage und dem Beginn der Antwort des Befragten, soll Aufschluß über die Urteilssicherheit, Über­zeugtheit und wahrscheinliche Handlungs- tendenz der Auskunftsperson geben.

(auch Resonanz, Reaktion, Rücklauf)
= unmittelbare Auswirkungen einer Marketingaktivität auf den Markt
Diese Reaktion kann zum Beispiel die einer Werbekampagne oder einer Preissenkung direkt zurechenbare Absatzsteigerung sein.
Der Response kann anhand verschiedener Kennzahlen überprüft werden. Besondere Verbreitung finden solche Kennzahlen im Direktmarketing, weil in diesem Bereich die Response- bzw. Rücklaufquoten bestimmter Werbemittel (z. B. Werbebriefe bzw. Direct-Mails) leicht erfassbar und zurechenbar sind.
In diesem Zusammenhang sind u. a. folgende Kennzahlen zu nennen, die sich immer auf eine bestimmte Marketing-Aktivität und deren unmittelba­re Auswirkungen beziehen.
· Anfragequote nach Marketingaktion:

Response

· Bestellquote nach Marketingaktion:

Response

· Durchschnittlicher Bestellwert nach Marketingaktion:
· Umwandlungsrate nach Marketingaktion:

Response

Response im Internet geschieht durch den Mausklick auf einen Hyperlink, ein meist unterstrichener interaktiver Text- oder Bild-Bereich ( Ad­Click).

Vorhergehender Fachbegriff: Respekttage | Nächster Fachbegriff: Response Management



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Branche | Währungsterminkontrakt | CI

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon