Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Satellitensysteme in den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen

Datensysteme im Rahmen der Volkswirtschaftlichen        Gesamtrechnungen (VGR), die sich mit einem spezifischen gesellschaftlich wichtigen Themenbereich beschäftigen. Sie sind eng mit dem Kernsystem der VGR verknüpft, das v.a. die Sozialproduktsberechnung, die Input-Output-Tabelle und die gesamtwirtschaftliche - Vermögensrechnung umfaßt. Die Konzepte der Satellitensysteme werden so gewählt, dass einerseits die Verknüpfung mit dem Kemsystem gewährleistet ist, andererseits aber auch eine adäquate Darstellung der spezifischen Thematik des Satellitensystems sichergestellt ist. Soweit konzeptionelle Unterschiede zu dem Kernbereich der VGR bestehen, sind Übergangstabellen zu erstellen, in denen (soweit erforderlich) die dargestellten Tatbestände nach beiden Verfahren abgebildet werden. Diese enge Verknüpfung von Kernsystem und Satellitensystemen ermöglicht es, neben der spezifischen Analyse der Daten des Satellitensystems auch die im Satellitensystem dargestellte Thematik im gesamtwirtschaftlichen Zusammenhang zu untersuchen. Satellitensysteme werden bisher v.a. für gesellschaftliche Aufgabenbereiche erstellt, bei denen der staatliche Einfluss und staatliche Finanzierung eine wesentliche Rolle spielen. Dazu gehören Forschung und Entwicklung, Ausbildungswesen, Gesundheitswesen, Sozialschutz und Umweltschutz. Weitere Themenbereiche sind insbes. wirtschaftliche Aktivitäten, die nicht unmittelbar mit statistisch beobachtbaren und erfaßbaren wirtschaftlichen Vorgängen verbunden sind, wie Haushaltsproduktion, Schattenwirtschaft und Umweltnutzung. Satellitensysteme umfassen häufig drei Datengruppen, die sich im Hinblick auf ihre Stellung zu den Informationen im Kernsystem unterscheiden: a) Monetäre Angaben, für die die Daten des Kernsystems unter dem Gesichtspunkt der spezifischen Themenstellung des Satellitensystems weiter aufgeteilt werden (z.B. Ermittlung von Umweltschutzaufwendungen). b) Angaben in physischen Größen über die spezifischen Sachverhalte des Satellitensystems (z.B. Informationen über Rohstoffeinsatz und Schadstoffemissionen). Sie werden mit den unter a) angegebenen monetären Daten verknüpft und bilden die Ausgangsgrößen für die unter c) erwähnten Bewertungen. c) Monetäre Angaben, die durch zusätzliche Bewertungen von physischen Größen gewonnen werden. Die Bewertungsformen können dabei von den im Kernsystem verwendeten wesentlich abweichen (z.B. Bewertung der wirtschaftlichen Umweltbelastungen durch Schadstoffemissionen mit ihren Vermeidungskosten). C.St. d) Literatur: Hamer, G., Stahrner, C. (1992). Lützel, H. (1990). Reich, U.-P., Stahmer, C. u.a. (1988)

Vorhergehender Fachbegriff: Satellitensteuer | Nächster Fachbegriff: Satisfaktor



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kaufermarkt | Unterordnungskonzern | Key-indicator

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon