Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Side-Step-Zertifikate

bieten attraktive Renditen selbst bei stagnierenden Kursen. Auch die Verwendung eines Sicherheitspuf­fers ist möglich (Protect-Zertifikate). Dieser Zertifikate-Typ funktioniert wie folgt: Für die Laufzeit des Zertifikats werden bestimmte Be­wertungsstichtage festgelegt, an denen der Kurs des   Underlying (Aktie, Aktienindex) verglichen wird mit dem entsprechenden Kurs im Emissionszeitpunkt des Zertifikats. Das Zertifikat wird vorzeitig fällig, wenn der Kurs des Basisobjekts an einem der Bewertungsstichtage (ausser am letzten) über dem Emissionskurs liegt. Die Bewertungsstichtage liegen in der Regel ein Jahr auseinander. Somit kann es sein, dass bereits nach Ablauf eines Jahres das Zertifikat fällig wird. Der Anleger erhält dann den An­lagebetrag ausgezahlt zuzüglich eines Zinsbetrages, der deutlich höher ist als im Falle einer marktübli­chen Verzinsung. In den Genuss dieser Überschussrendite während der gesamten Laufzeit des Zertifikats kann dem An­leger nur gelangen, wenn der Kurs des Underlying erst am letzten Bewertungsstichtag über dem Emis­sionskurs liegt. Liegt der Kurs des Underlying an keinem Bewertungsstichtag über dem Emissionskurs, dann richtet sich die Rückzahlung am Laufzeitende nach dem Preis des Underlying. Es können also durchaus auch empfindliche Kursverluste, im Extremfall sogar ein Totalverlust, eintreten, wenn nämlich das Underlying - und als Folge davon auch das Zertfikat - wertlos wird. Im Falle eines Sicherheitspuffers reduziert sich freilich der Verlust im Umfang dieses Puffers. Side-Step-Zertifikate kommen auch unter Bezeichnung MaxiRend-Zertifikate und Express-Zertifikate vor. Siehe auch   Zertifikate.

Vorhergehender Fachbegriff: Sichtzahlungsakkreditiv | Nächster Fachbegriff: Side-Trading



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Aktienfonds | Emissionspolitik | BIZ

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon