Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Vision

wichtiges Element im strategischen Mar­keting, aber nicht gleichbedeutend mit Langfristzielen (z. B. Markt- oder Qualitäts­führerschaft) oder auch Corporate-Iden- tity-Konzepten, sondern innovative und stark kreative Vorstellung von einer noch ausstehenden, im Prinzip aber realisierbaren Wirklichkeit (Magyar, 1989). Visionen ha­ben deshalb stets den Charakter geistiger Innovationen. Sie entstehen als Folge eines spontanen Einfalls oder durch Ideation, also durch bewusst durchlaufene kreative Pro­zeßstufen. Marketing-Visionen können sich insb. auf Produkte (z.B. selbststeuernder Verkehr), Marktprozesse (z.B. Individualisierung des Kundenkontaktes) oder Nutzenkonzepte (z.B. „Lernen im Schlaf“) beziehen. Ihre Orientierungs-, Profilierungs-, Motiva­tions- und Integrationsfunktion wird um so stärker wirken, je faszinierender die visionä­re Idee ausfällt, je mehr Sinnvermittlung eine Vision leistet, je einfacher, verständlicher und bildhafter die Vision dargestellt werden kann und je neuartiger bzw. einmaliger sie er­scheint. Visionen lassen sich nicht erzwingen und entstanden bisher meistens nicht in Teamar­beit, so dass ein allzu schematisches Übertra­gen der kreativen Techniken auf die Produk­tion von Visionen problematisch erscheint. Hilfreich bei der Ideation können innovative firmenspezifische Begriffe, Studium von Pionieren und Innovatoren, Verfolgen von (Mega-)Trends und Utopien sowie Toleranz gegenüber „Querdenkern“ sein. K. M./

Literatur: Berth, R. Management zwischen Vision und Mittelmäßigkeit. Schöpferische Produkt- und Firmenpolitik durch Marktfeldanalyse und Krca- tivtechnik, Stuttgart 1981. Magyar, K., Visionen schaffen neue Qualitätsdimensionen! in: Thexis, Heft 6, S. 3-7.

Vorhergehender Fachbegriff: Visegrad-Staaten | Nächster Fachbegriff: Visit



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Außenwirtschaftsgesetz (AWG) | Preiseffekt | Eigeninteresse

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon