Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Zusammenarbeit auf dem Gebiet der wissenschaftlichen und technischen Forschung

im Rahmen der Europäischen Union; (engl.) European Cooperation in the field of Scientific and Technical Research (COST). 1971 in Brüssel durch Beschluss der Ministerkonferenz der für Forschung zuständigen Minister (EU-Ministerrat) konstituiert. Mit COST werden europäische Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen zur Verwirklichung gemeinsamer Forschungsvorhaben zusammengeführt und unterstützt. Europaweit vorhandene Kapazitäten von Wissen, technischer Ausstattung und finanziellen Ressourcen sollen effektiv genutzt und in dauerhaften Netzwerken miteinander verbunden werden. Dadurch soll die starke Position Europas auf dem Gebiet der wissenschaftlichen und technischen Forschung sichergestellt werden. Die Initiative für die Zusammenarbeit, die nach dem "Bottom-up"- Lusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres Konzept abläuft, geht von den Teilnehmern selbst auf nationaler Ebene aus. Den Mitgliedstaaten steht es frei, sich an den Aktionen je nach ihren eigenen Forschungsprioritäten zu beteiligen. In Deutschland wird COST vom Referat 115 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) koordiniert. Teilnehmer können staatliche Fördermittel, z. B. der Fachprogramme des BMBF, der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) oder der Bundesländer beantragen. An COST sind zurzeit 33 europäische Staaten und die EU-Kommission beteiligt. Es sind dies neben den 15 EU-Staaten die Bundesrepublik Jugoslawien, Bulgarien, Estland, Island, Kroatien Lettland, Litauen, Malta, Norwegen, Polen, Rumänien, Schweiz, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn und Zypern. http://cost.cordis.lu

Vorhergehender Fachbegriff: Zusage, Verpflichtung | Nächster Fachbegriff: Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Liquiditätspräferenz | Alleinvertrieb | Property Dividend

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon