Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Ähnlichkeitsmasse

Clusteranalyse, mehrdimensionale Skalierung

Ähnlichkeitsmaße dienen der Quantifizierung von Ähnlichkeiten zwischen beobachteten Objekten, z.B. im Rahmen der Clusteranalyse. Man unterscheidet zwischen Maßen für metrisch skalierte und solchen für nicht-metrisch skalierte Ausgangsdaten. Die Ähnlichkeit metrischer Daten wird mit Hilfe von Distanzmaßen dargestellt; bei nicht-metrischen Ausgangsdaten werden Ähnlichkeitskoeffizienten ermittelt (Ska-knniveau).

Bei Vorliegen ordinalskalierter Werte lassen sich zur Ähnlichkeitsmessung z.B. Rangkorrelationskoeffizienten und somit letztlich metrische Maße verwenden (vgl. Hüttner, 1979, S. 383). Häufiger sind jedoch nominalskalierte Daten, die binari-siert (d.h. auf zwei Ausprägungen reduziert) werden können. Der Vergleich der Merkmalsausprägungen von zwei Objekten (Xj, x,) führt zu einer so genannten Vierfelder-Tafel. Sie enthält die Anzahl der positiven (a), der negativen (d) und die Anzahl der Nicht-Übereinstimmungen (b, c) von Merkmalsausprägungen.

Der »Simple Matching Coefficient« (s) berücksichtigt alle positiven und negativen Übereinstimmungen und stellt sie der Gesamtzahl gegenüber:

Dagegen berücksichtigt der »Tanimoto-Ko-effizient« (t) lediglich die positiven Übereinstimmungen im Verhältnis zur Summe dieser und der Nichtübereinstimmungen, da die negativen Übereinstimmungen für inhaltlich bedeutungslos gehalten werden:

In der Wirtschaftssoziologie:

Distanzmasse



(Ahnlichkeitsmaße): In der Markt-und Sozialforschung und hier z.B. in der Clu­steranalyse eine der drei Kategorien von Pro­ximitätsmaßen für nominalskalierte Objekte, also gewissermaßen ein Distanzmass für nominal­skalierte Daten. Das bekannteste Ähnlichkeits­mass ist der Tanimoto-Koeffizient.
vgl. Distanzmaße, Korrelationsmaße

Vorhergehender Fachbegriff: Ähnlichkeitsmaße | Nächster Fachbegriff: Ältere Angestellte



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : zentralgeleitete Wirtschaft | Barrier Option | Finanzierung der Verkehrsbetriebe

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon