Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Alternativkalkulation

Durchführung von Plankalkulationen unter Annahme unterschiedlicher Gegebenheiten (z.B. für verschiedene Beschäftigungsgrade). Bei schichtweiser Fertigung kann die Schichtzahl je nach Beschäftigung kurzfristig variieren. Dadurch können sich auch die Grenzkostensätze ändern (z.B. durch Zuschläge bei Nachtarbeit). Für Erzeugnisse, die derartige Kostensteigerungen induzieren, werden deshalb bei der Kostenplanung Alternativkalkulationen vorgenommen, die einmal auf der geplanten Beschäftigung, zum anderen auf der Beschäftigung bei zeitlicher Anpassung beruhen.Alternativmodelle Alternativmodelle sind Entscheidungsmodelle, in denen mehrere Alternativmöglichkeiten für die Lösung einer bestimmten Entscheidungssituation enthalten sind. Gesucht sind dabei eine oder mehrere Größen, die innerhalb eines vorgegebenen Rahmens eine Alternative so erfüllen, daß diese als beste Lösung des Problems bezeichnet werden kann. Alternativmodelle enthalten folgende Elemente:

a) konstante Größen, die als Umweltdaten den Entscheidungsrahmen begrenzen,

b) abhängige und unabhängige Variable, also veränderliche Größen, die den Kern des Entscheidungsproblems darstellen,

c) vorgegebene Zielfunktion als zu optimierende Größe. Dabei wird auch deren angestrebter wirtschaftlicher Erfüllungsgrad angegeben (z.B. Maximierung, Minimierung oder Erreichung eines bestimmten Anspruchsniveaus); d.h. die Zielfunktion wird interpretiert,

d) Nebenbedingungen in Form von Ungleichungen. Man unterscheidet theoretisch zwei Arten: es gibt Nebenbedingungen, die nicht realisierbare Alternativen ausschließen (z.B. Nicht-Negativitätsbedingung) und solche, die zwar realisierbare, aber nicht erwünschte Möglichkeiten verhindern (Restriktion; Operations Research).

Vorhergehender Fachbegriff: Alternativinvestition | Nächster Fachbegriff: Alternativkosten



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Perpetual Floating Rate Note | XPF | Optionsgeschäft

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon