Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Anrechnungsmethode

Methode zur Vermeidung oder zumindest zur Verminderung der internationalen Doppelbesteuerung. Ein Staat behandelt die vom Ausland erhobene Steuer praktisch wie eine Vorauszahlung auf die von ihm zu erhebende Steuer. Nach deutschem Steuerrecht gibt es Höchstgrenzen für die Anrechnung ausländischer Steuern, vgl. §§ 34c EStG, 26 KStG und 21 ErbStG. Dabei ist zwischen der direkten, der indirekten und der fiktiven Anrechnung zu unterscheiden.

Siehe auch Freistellungsmethode.

1. Im nationalen Steuerrecht formaltechnische (buchhalterische) Anrechnung von Vorauszahlungen (durch den Steuerpflichtigen) und Steuerabzügen (durch Dritte für Rechnung des Steuerschuldners, z. B. Lohnsteuer, Kapitalertragsteuer) auf die zu veranlagende Steuer. Sind Vorauszahlungen und Steuerabzüge höher als die festzusetzende Steuer, erfolgt Erstattung.
2. Im internationalen Steuerrecht materiell zur Ausschaltung oder wenigstens Einschränkung einer Doppelbesteuerung. Geregelt durch innerstaatliches Steuerrecht, z. B. §§ 34 c und 34 d EStG, § 26 KStG, oder durch Doppelbesteuerungsabkommen. Anrechnung ausländischer Steuern erfolgt Grundsätzlich nur bis zur Höhe der im betreffenden Veranlagungszeitraum entstehenden deutschen anteiligen Steuerbelastung (Einzelheiten vgl. §§ 68 a68 c EStDV), keine Erstattung und kein Ausgabenabzug übersteigender Beträge anrechnungsfähiger ausländischer Steuern. (Statt Anrechnung kann Abzug der ausländischen Steuer von den Einkünften beantragt werden.)

Vorhergehender Fachbegriff: Anrechenbarkeit | Nächster Fachbegriff: Anrechnungsverfahren



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : wesentlicher Wettbewerb | Theorem der Wissbegierde | Marketingdefinition

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon