Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Arbeitsintensität

Verhältnis von Arbeitseinsatz zum Kapitalstock bzw. Quotient aus Kapitalproduktivität und Arbeitsproduktivität. Der Kehrwert der Arbeitsintensität ist die Kapitalintensität.

Vermögensstrukturkennzahlen

In der sozialistischen Wirtschaftslehre: Ausmaß der Arbeitsanspannung und damit das Ausmaß der Verausgabung von körperlicher und geistiger Arbeit je Zeiteinheit im Arbeitsprozess.

Eine über dem Durchschnitt liegende Arbeitsintensität bedeutet, dass in der gleichen Zeit eine größere Menge körperlicher und geistiger Arbeit verausgabt und damit auch eine größere Menge an Wert erzeugt wird (z. B. in der Intensivierung der Ausbeutung im Produktionsprozess). >Antreibersysteme

In der Wirtschaftssoziologie: [1] allgemein das Verhältnis der Verausgabung von Arbeit pro Zeiteinheit, messbar im Verschleiss von Muskel- und Nervenkraft.

[2] In der Ökonomie das Verhältnis von Arbeits- und Kapitaleinsatz.

[3] Nach der Marxschen Theorie ist die gesteigerte Arbeitsintensität trotz gleichen Resultats, nämlich gesteigertem Produktenausstoss, von gesteigerter Arbeitsproduktivität zu unterscheiden; letztere ist bei gleichbleibender Arbeitsintensität durch technische Verbesserungen, Qualifikationsänderungen, organisatorische Massnahmen u.a. bedingt. Im Gegensatz zur überdurchschnittlich produktiven Arbeit setzt die überdurchschnittlich intensive Arbeit mehr Wert pro Zeiteinheit.

Verhältnis von Arbeitsinput und - Kapitalstock. Es besteht eine tautologische Beziehung zwischen Arbeitsintensität, Arbeitsproduktivität und Kapitalproduktivität: (A = Arbeitsinput, K = Kapitalstock, Y = Output).

Vorhergehender Fachbegriff: Arbeitshandlung | Nächster Fachbegriff: Arbeitsintensität



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : STAMP-Plan | Gefahrengemeinschaft | Project Evaluation and Review Technique

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon