Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Asymmetrische Schocks

Nachhaltige und unerwartete realwirtschaftliche Impulse auf der Angebots- oder Nachfrageseite wie auch nicht-antizipierte finanzielle Impulse können in den davon betroffenen Ländern abweichende („asymmetrische“) Preis-, Produktions- und Beschäftigungswirkungen („Schocks“) auslösen. Massive Verteuerungen von Rohstoffen (z.B. bei Rohöl) werden nicht nur unterschiedliche Produktions- und Beschäftigungseffekte zwischen Export- und Importländern bewirken, sondern auch innerhalb der Ländergruppen.

So wird beispielsweise die Rohstoffverteuerung in einem rohstoffarmen Land andere Wirkungen nach sich ziehen als in einem Land, das bei den relevanten Produkten in gewissem Umfang auf Substitute ausweichen kann. In einem System flexibler Wechselkurse würde dieser Schock über Änderungen der nominalen Wechselkurse abgefedert, und zwar in dem Sinne, daß die Aufwertung der Währung des preiserhöhenden Landes gegenüber derjenigen der Importländer mit abnehmender Betroffenheit dieser Länder schwächer ausfällt. Der Schock würde über veränderte Wechselkursrelationen zumindest teilweise absorbiert.

Analog könnte etwa ein Konjunktureinbruch in den USA je nach Außenhandelsverbundenheit unterschiedliche Nachfrageeinbrüche in den exportierenden Ländern hinterlassen, die wiederum durch Änderung der Wechselkurse oder eine gegensteuernde expansive Geldpolitik gedämpft werden könnten.

Da innerhalb der EWU beide Reaktionsmöglichkeiten auf nationaler Ebene entfallen und eine eventuelle Änderung des nominalen Wechselkurses der gemeinsamen Währung die nationale Nachfrage-, Produktions- und Beschäftigungswirkung nur partiell auffangen kann, müssen andere Anpassungsmechanismen aktiviert oder verstärkt werden.

Vorhergehender Fachbegriff: Asymmetrische Kryptoverfahren | Nächster Fachbegriff: Asynchrone Übertragung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Aufenthalt, gewöhnlicher | Index-Portefeuilles | univariate Analyse

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon