Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Beschaffungsquellensicherung

darauf gerichtet, Lieferfähigkeit und -bereit- schaft der für das beschaffende Unternehmen relevanten Bezugsquellen zu erhalten. Sie ist ein wichtiger Teil der Risikopolitik; ihre Teilziele lassen sich als Versorgungssicherheit und Flexibilität in der Lieferantenauswahl kennzeichnen. Der Beschaffungsquellensicherung dienen vor allem folgende Massnahmenbündel: •   Abschluss längerfristiger Kaufverträge mit einem oder wenigen Lieferanten (Auftragskonzentration), •   Verteilung der Aufträge auf mehrere Lieferanten (order Splitting), um das Risiko des Ausfalls eines Hauptlieferanten kompensieren zu können, •   strukturelle Absicherung von Beschaffungsquellen durch Kooperation mit anderen Unternehmensbereichen (z.B. gemeinsame Forschung und Entwicklung), Intensivierung wechselseitiger vertraglicher Bindungen (z.B. durch längerfristige Kompensationsgeschäfte) sowie kapitalmässige Beteiligung am Lieferunternehmen (z.B. "backward Integration" zur Erschliessung von Rohstoffvorkommen).   Literatur: Farmer, D./Taylor, B. (Hrsg.), Corporate Planning and Procurement, London 1975. Engelhardt, W., Bezugsquellensicherung, in: HWProd, Stuttgart 1979, Sp. 362 ff.

Vorhergehender Fachbegriff: Beschaffungspreis | Nächster Fachbegriff: Beschaffungsrevision



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Wahrgenommenes Kaufrisiko | öffentliche Verkehrsunternehmen | Action-Dialog-Spot

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon