Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Bestandsführung

Zur Bestandsführung zählen folgende Aktivitäten: Erstellen aktueller Unterlagen über die Vorräte nach Menge und Wert, Erstellen von Nachweisen über lagermäßige Änderungen der geführten Materialien, Durchführen der Inventur nach handels- bzw. steuerrechtlichen Vorschriften, Überwachen der zu fertigenden Mengen, Erstellen von Daten zur Ermittlung des Brutto- und Nettobedarfs. Erstellen von Daten für die Bestellabwicklung. Überwachen von Ausschuss, ungeplantem Mehrverbrauch, sonstigen Fehlmengen. Erstellen, Ändern und Löschen von Bestellmengen, Durchführen von Bestandskontrollen. Bei Erreichen des Meldebestandes kann z.Bestandsführung eine Bestellung ausgelöst werden. Man erkennt in dem hier idealisierten Modell folgende Zusam menhänge: Der Sicherheitsbestand betrage S. Dann ist der Meldebestand 2 S und der Höchstbestand 3 S. Der Lagerbestand des betrachteten Artikels pendelt zwischen den zwei Punkten Höchstbestand und Sicherheitsbestand. Bei Erreichen des Meldebestandes wird die Bestellung ausgelöst. Der Bestand sinkt während der Wiederbeschaffungszeit WBZ bis zum Sicherheitsbestand ab. Genau hier erfolgt der Lagerzugang von 2 S aus der Bestellung und füllt den Bestand bis zur Obergrenze auf. Falls eine Lieferung ausfällt, reicht der Sicherheitsbestand zeitlich für eine weitere Wiederbeschaffung aus.

Vorhergehender Fachbegriff: Bestandsfaktor | Nächster Fachbegriff: Bestandsfortschreibung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Freiaktien | Click-Through-Rate | gesamtwirtschaftliche Nachfrage

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon