Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Bodenbelastung

Anreicherung von Schadstoffen im Boden, die zu einer Beeinträchtigung
der Bodenqualität bis hin zur Unfruchtbarkeit führen können.


Problematisch sind dabei vor allem folgende Effekte:


(1) 
Bodenversauerung:
Schwefeldioxide und Stickstoffoxide, die in der Luft z. T. zu Schwe­fel- und
Salpetersäure oxidieren, gelangen als "Saurer Regen" in den Boden. Wegen der
Säurezufuhr gehen zunächst wichtige Pflan­zennährstoffe, wie Kalzium,
Magnesium, Kalium und Natrium verloren. Eine weiterge­hende Folge der
Versauerung ist die Freiset­zung von Aluminium-, Cadmium-, Mangan- und
Eisenionen, die bei höherer Konzentration auch auf Tiere giftig wirken. Der
Versauerung des Bodens wird (neben den Luftschadstoffen) ein erheblicher Anteil
am Waldsterben zuge­schrieben. Wie groß dieser Anteil ist, läßt sich allerdings
nicht genau feststellen.


(2) 
Radioaktivität:
Durch die Belastung des Bodens mit Radioaktivität entstehen volks­wirtschaftliche
Schäden, indem landwirt­schaftliche Produkte aufgrund der aufgenom­menen
Strahlenbelastung vernichtet werden müssen. So betrugen die Verluste für die
Landwirtschaft durch die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl allein durch die
Vernichtung strahlenverseuchter Produkte und ein verän­dertes Kaufverhalten
mindestens 1 Mrd. DM.


(3) Sonstige Belastungen: Künstlicher Dünger und Chemikalien, die zur
Schädlingsbekämp­fung in der Land- und Forstwirtschaft einge­setzt werden
(Pestizide) sowie Schwermetalle wie Blei, Cadmium, Kupfer, Nickel und
Quecksilber gelangen direkt oder indirekt über Luft und Wasser in den Boden.
Über die Nahrungskette geraten diese Stoffe in den menschlichen Körper, wo sie
nur teilweise wieder ausgeschieden werden. Wenn eine be­stimmte
Konzentration im Körper erreicht ist, sind gesundheitliche Schäden die Folge.
Auf Pflanzen wirken höhere Konzentrationen qualitätsmindernd und insb.
wachstumshem­mend.


Literatur: Wicke, L., Umweltökonomie, 4. Aufl., München 1993. Wicke, L., Die ökologischen Mil­liarden, München 1986.



Vorhergehender Fachbegriff: Boden | Nächster Fachbegriff: Bodenbelastungskosten



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : D-Mark-Bilanzgesetz (DMBilG) | Second Hand Shop | Gerichtsbarkeit

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon