Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Branchenausschuß

Organ indikativer und sektoral-selektiver Investitionslenkung als Dauerinstitution
oder temporäres Koordinierungsgremium zur Kapazitätslenkung und
Krisenbewältigung. Im Gegensatz zur staatlichen Investitions- bzw.
Kapazitätslenkung wird in Branchenaus­schüssen die Eigenverantwortlichkeit der
von strukturellen Veränderungen betroffenen Gruppen betont. Vorherrschend ist
die Auffas­sung, daß Kapazitätsanpassung und Umstruk­turierung eine politische
und keine rein be­triebswirtschaftliche Aufgabe seien. Entspre­chend ist eine
Zusammensetzung aus Mitglie­dern von Bundes- und Länderregierungen, Un­ternehmern
und Gewerkschaften vorgesehen.


Durch ihre Mitwirkung streben die Ge­werkschaften eine
"sozialfriedliche Anpas­sung" an. Hierzu zählen insb. die zeitliche Streckung
und Verringerung des Umfangs der Kapazitätsanpassung, die Sicherung der Mit­bestimmung,
Standortgarantien, Schaffung von Ersatzarbeitsplätzen, Verhinderung be­triebsbedingter
Entlassungen, Fortführung der Sozialplanpolitik, Durchsetzung eines so­zialen
Begleitprogramms sowie öffentliche Kapitalbeteiligung an Unternehmen in Krisen­bereichen.


Die Leistungsfähigkeit derartiger Branchen­ausschüsse in der
Marktwirtschaft ist umstrit­ten. Der staatliche und gewerkschaftliche In­terventionsgrad
werde erhöht, die Anpas­sungsfähigkeit der Unternehmen - insb. im Personalbereich
- herabgesetzt; Finanzmittel für Innovationen und Umstrukturierungen würden für
Personalabfindungen absorbiert, die Rückkehr zu wettbewerblich verfaßten In­dustriemärkten
erschwert.   




Vorhergehender Fachbegriff: Branchenanalyse nach Porter | Nächster Fachbegriff: Branchenerweiterung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kalkulation der optimalen Produktionsmethode | Bezugsbedingungen | ROS

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon