Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Finanzmittel

Finanzmittel dienen der Finanzierung der Unternehmung. Sie fließen ihr in Form von Geldvermögen oder Sachvermögen aufgrund von Finanzentscheidungen über die Eigen- und Fremdfinanzierung zu.

oder Finanzierungsmittel fließen einem Unternehmen in Form von Zahlungsmitteln (Einlage), in Form von Finanzaktiva (Einbringung einer Beteiligung als Gesellschaftereinlage) oder in Form von Sachvermögen zu (Sacheinlage, Lieferantenkredit). Geht mit dem Finanzierungsmittelstrom eine Erhöhung der Verbindlichkeiten einher, so spricht man von Fremdfinanzierung. Erhöht sich mit dem investierten Unternehmensvermögen das Eigenkapital, so spricht man von Eigenfinanzierung. Zuweilen rechnet man auch poten tielles Unternehmensvermögen auf Grund eines vorhandenen Eigenfinan zierungsspielraums bzw. aufgrund des vorhandenen Kreditspielraums zu den verfügbaren Finanzierungsmit teln. Dies insbesondere dann, wenn der zukünftige Zufluß an Finanzie rungsmitteln schon durch Verträge in gewisser Weise geregelt ist (geneh migtes Kapital, Einräumung einer Kreditlinie).

Buchhalterisch oder bilanztechnisch erfassbare monetäre Mittel und Zahlungsmitteläquivalente, die ei­nem Unternehmen zur Verfügung stehen, um ihren Kapitalbedarf zu decken und/oder die  Liquidität zu gewährleisten. Finanzmittel können entweder extern über die Finanzmärkte aufgenommen oder in­tern erwirtschaftet werden. Sie sind stets in Währungseinheiten beschreibbar und können zeitpunkt­oder zeitraumbezogen disponiert werden. Siehe auch   Kapitalflussrechnung.

Vorhergehender Fachbegriff: Finanzmärkte | Nächster Fachbegriff: Finanzmittelfonds



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Procrustes-Rotation | Zahlungsauftrag im Außenwirtschaftsverkehr | Kontrolle der Betriebsgebarung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon