Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Bruttoprinzip

Das Bruttoprinzip besagt, daß keine Saldierungen vorgenommen werden düfen. Im t Jahresabschluß dürfen gemäß § 246 Abs. 2 HGB Posten der Aktivseite nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen, Grundstücksrechte nicht mit Grundstückslasten verrechnet werden. Dieser Grundsatz wird auch als Verrechnungsverbot bezeichnet.

Das Bruttoprinzip ist Bestandteil des Prinzips der Klarheit und Übersichtlichkeit der Bilanzierung. Es besagt, daß Aktiv und Passivposten in der Bilanz und Ertrags und Aufwandsposten in der Gewinn und Verlustrechnung unsaldiert auszuweisen sind. Gegen über dem solche Saldierungen zulas senden Nettoprinzip ergibt sich für die externen Interessenten am Jahresabschluß (Gläubiger, einflußlo se Anteilseigner, interessierte Öffent lichkeit) ein besserer Einblick in die Vermögens und Schuldensituation sowie in die Ertragslage der bilanzie renden Unternehmung, da Salden im mer schlechtere Informationen als die sie bestimmenden Komponenten he fern. Eine Durchbrechung des Saldierungsverbots hegt nicht vor, soweit der Gesetzgeber ausdrücklich die Verrechnung einzelner Beträge vorge schrieben hat, z. Bruttoprinzip Umsatzerlöse. /• Buchführungsvorschriften Preisnachlässe und zurückgewährte Entgelte (§ 158 Abs. 2 AktG 1965), sowie bei Saldierung gegenläufiger Bestandsveränderungen der unferti gen und fertigen Erzeugnisse.

1. Betrachtungsweise von Bilanz- oder Planungsgrössen - z. Bruttoprinzip in der Liquiditätsplanung -, die auf eine nicht gekürzte und nicht saldierte Analyse abstellt. 2. Bruttorechnung. Ggs.: Nettorechnung.

Haushaltsgrundsätze




Vorhergehender Fachbegriff: Bruttopreis | Nächster Fachbegriff: Bruttoprodukt



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Intrapreneur | potentieller Wettbewerb | Sozialversicherungsabkommen

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon