Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Computergestütztes Controlling

geht auf die Initiative der EDV-Hersteller zurück mit dem Ziel, Unternehmenspläne gleich welcher Art und entsprechende Kontrollrechnungen mittels EDV-Einsatz zu erarbeiten. Bei der Verwendungsmöglichkeit der EDV zur Unterstützung des Controlling muß generell zwischen dem oft weniger greifbaren strategischen Controlling (strategische Planung) und dem meist sehr konkreten und operativen Controlling unterschieden werden. Während die Informationsbearbeitung zum operativen Controlling wegen dieser starren routinemäßig regelmäßig wiederkehrenden Rechenoperationen weitgehend computerisiert werden kann, lassen sich die komplizierten Modellrechnungen des strategischen Controlling nicht zuletzt wegen der Unsicherheit und der Unvollkommenheit der zur Verfügung stehenden Informationen sowie der zu berücksichtigenden Zielplanung des Unternehmens nicht mittels größerer EDV-Planungsmodelle mit ihren starren Strukturen und festem Datenbedarf computerisieren. Hier erlaubt das manuelle Controlling eine wesentlich flexiblere Anpassung durch Benutzung von Schätzwerten und fallweise Veränderung des Rechenganges. Andererseits kann von EDV-gestützten Simulationsmodellen für Teilbereiche des Controlling, die besonders rechenintensiv und gleichzeitig in sich fest strukturiert sind, eine echte Verbesserung der Controllingarbeit erwartet werden. Das gilt besonders für Alternativrechnungen und Sensibilitätsanalysen, um alternative Planaussagen besser abzusichern.

Vorhergehender Fachbegriff: Computergestützte Werbung (Computer Aided Advertising System, CAAS) | Nächster Fachbegriff: Computergrafik



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kognitive Ausarbeitungswahrscheinlichkeit | Unternehmensberatung | FALEX

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon