Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

DATEV

DATEV ist die Datenverarbeitungsorganisation der steuerberatenden Berufe in der Bundesrepublik. Sitz: Nürnberg. Mitglieder: 30 000.

mit Sitz in Nürnberg, ist eine Dienstleistungsorganisation für EDV In ihr sind Angehörige der steuerberatenden Berufe zusammengeschlossen. In einem Großrechenzentrum werden Buchhaltung, Kostenrechnung, Mahn- und Steuerwesen usw. für die Kunden von Steuerberatern und Steuerbevollmächtigten erstellt. DATEV verfugt über eine eigene Datenbank für Steuer-recht.

Datenverarbeitungsorganisation des steuerberatenden Berufes in der Bundesrepublik Deutschland eingetragene Genossenschaft. Mit über 20 000 Mitgliedern (Stand 1982) betreibt die DATEV in Nürnberg das größte berufsständische Gemeinschaftsrechenzentrum Europas. Hauptdienstleistungen sind:
a) die Verarbeitung von Daten des betrieblichen Rechnungswesens der Mandanten der Steuerberater (u. a. Mahnwesen, Kostenstellenrechnung, Finanz, Anlagen und Lohnbuchhaltung sowie die Erstellung von Jahresabschlüssen),
b) die Verarbeitung der eigenen Daten der SteuerberaterPraxis,
c) Betrieb einer Steuerrechtsdatenbank für Auskunftszwecke. Die DATEV bedient sich dabei der Möglichkeiten der Datenfernübertragung. Der DATEVService kann, bei Verwendung von Datenendgeräten (Terminals), über das öffentliche Fernsprechnetz sowohl im Stapelals auch im Dialogbetrieb genutzt werden. Der Stapelbetrieb ist hauptsächlich für die Verarbeitung von Daten des MandantenRechnungswesens vorgesehen. Die Stapelübertragung (automatischer Abruf bzw. Rückübertragung) geschieht vorzugsweise in den tarifgünstigen Nachtstunden. Die Rückübertragung der Verarbeitungsergebnisse erfolgt jeweils innerhalb von 24 Stunden. Korrekturbuchungen werden meistens während der Tagesstunden im Dialogbetrieb durchgeführt, der auch den Zugriff auf die Steuerrechtsdatenbank er möglicht.

Vorhergehender Fachbegriff: Datenwürfel | Nächster Fachbegriff: DATEV-Kontenrahmen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Postenzahl, durchschnittliche | Entscheidungsanalyse | Geldgeschichte III - Das Spätmittelalter und die Folgezeit: Die Entstehung des modernen Bankenwesens

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon