Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

DATEV-Kontenrahmen

Die von der DATEV eG (Datenverarbeitungsorganisation des steuerberatenden Berufes in der Bundesrepublik Deutschland) herausgegebenen Kontenrahmen sind auf die spezifischen Bedürfnisse der EDV-orientierten Buchhaltung zugeschnitten und finden bei all jenen Kaufleuten Anwendung, die ihre Buchführung auf einer elektronischen Datenverarbeitungsanlage über die DATEV verarbeiten lassen. Die das Bilanzrichtlinien-Gesetz (Bilanzrichtlinie) berücksichtigenden DATEV-Kontenrahmen sind insb. die Spezialkontenrahmen SKR 03 und SKR 04. Der dem Prozessgliede- rungssystem folgende SKR 03 ist historisch gewachsen und unter Beibehaltung der bisherigen Kontengruppen den Vorschriften des HGB angepasst. Der von der Mehrheit der DATEV- Anwender benutzte SKR 03 sieht folgende Reihenfolge der Kontenklassen vor: Kontenklasse 0: Anlage- und Kapitalkonten Kontenklasse 1: Finanz- und Privatkonten Kontenklasse 2: Abgrenzungskonten Kontenklasse 3: Wareneingangs- und Bestandskonten Kontenklasse 4: Betriebliche Aufwendungen Kontenklasse 5: frei Kontenklasse 6: frei Kontenklasse 7: Bestände an Erzeugnissen Kontenklasse 8: Erlöskonten Kontenklasse 9: Vortrags- und statistische Konten Der Spezialkontenrahmen SKR 04 ist nach dem  Abschlussgliederungsprinzip unter besonderer Berücksichtigung des HGB gegliedert. Er unterscheidet sich nur unwesentlich vom  Industriekontenrahmen, bei dem das Anlagevermögen in zwei Kontenklassen unterteilt ist, während der SKR 04 hierfür nur eine Kontenklasse vorsieht. Der SKR 04 hat demgemäss folgende Grundstruktur: Kontenklasse 0: Anlagevermögen Kontenklasse 1: Umlaufvermögen Kontenklasse 2: Passiva Kontenklasse 3: Passiva Kontenklasse 4: Betriebliche Erträge Kontenklasse 5: Betriebliche Aufwendungen Kontenklasse 6: Betriebliche Aufwendungen Kontenklasse 7: Weitere Erträge Kontenklasse 8: frei Kontenklasse 9: Vortrags- und statistische Konten Die Konten des SKR 03 bzw. SKR 04 haben jeweils eine vierstellige Kontonummer, die nicht nur der systematischen Ordnung der Konten dient, sondern im Rahmen der EDV- Buchführung auch zur Steuerung des Buchungsvorganges notwendig ist.     Literatur: Korth, H.-M., Kontierungs-Handbuch 1989, München 1989. Rudolph, S., Das DATEV- Buchführungssystem, 4. Aufl., Köln 1990.

Vorhergehender Fachbegriff: DATEV | Nächster Fachbegriff: DATEX



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Typenempfehlung | Diversifikationsinvestition | Gesetz der progressiven Parallelität von Ausgaben und Bevölkerungsmassierung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon