Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

EASDAQ

Abkürzung für European Association of Securities Dealers Automated Quotation Market. Bezeichnung für eine geplante Computerbörse in Europa. An dieser Börse sollen grenzüberschreitend die Aktien von schnell wachsenden Unternehmen jeglicher Größe gehandelt werden.

European Association of Securities Dealers Automated Quotations Computerbörse am Standort Brüssel. Vorbild dieser Eurobörse ist die amerikanischen NASDAQ (National Association of Securities Dealers Automated Quotations). Sie ist ein OTC-Markt, also ein Telefonhandel von Aktien außerhalb der etablierten Präsenzbörsen. Die EASDAQ ist ein integrierter Markt, der Teilnehmern aus ganz Europa den Handel ohne physische Präsenz ermöglicht. Sie basiert auf dem »Market-Maker-System«. Bei der vollautomatisierten Börse werden verbindliche Kauf- und Verkaufskurse in Terminals eingegeben. Broker und Händler können per Computer die gestellten Kurse empfangen. Handelsabschlüsse erfolgen direkt über das System oder per Telefon. Die Börse eignet sich vor allen Dingen für wachstumsstarke, international orientierte Unternehmen, denen der Weg zum Kapitalmarkt bisher verwehrt war (strenge Zugangsvoraussetzungen etc.). Das Startkapital der EASDAQ betrug bei Gründung 10 Mio. Ecu. Amtssprachen sind Deutsch, Englisch, Französisch und Flämisch. Die Zulassungsvorschriften sind vereinfacht und daher besonders für junge Unternehmen aus den Bereichen Hightech, Software und Biotechnologie geeignet.

Abk. f. (engl.) European Association of Securities Dealers Automated Quotation. NASDAQ Europe.

Vorhergehender Fachbegriff: Earnings per Share | Nächster Fachbegriff: East African Community (EAC)



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kurswert | Zugewinngemeinschaft | nichtige Rechtsgeschäfte

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon