Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Einzelbeschaffung im Bedarfsfall

Das Prinzip der Einzelbeschaffung im Bedarfsfall besagt, daß einBeschaffungsvorgang erst dann ausgelöst wird, wenn ein mit einem konkreten Fertigungsauftrag verbundener Bedarf vorliegt. Eine Bestandsbildung tritt allenfalls dann auf, wenn Materialien bei einer längeren Produktionsdauer sukzessive an die Verbrauchsorte der Fertigung gegeben werden. Dieses Bereitstellungsprinzip wird bei Auftragsfertigung (Einzelfertigung oder Kleinserienfertigung) mitvorhersehbarem Materialbedarf angewandt; für Standardteile bzw. Normteile, Kleinteile usw. ist allerdings auch in diesen Fällen eine Vorratsbeschaffung (Vorratshaltung) sinnvoll. Durch die Einzelbeschaffung im Bedarfsfall verringern sich Kapitalbindungskosten und Lagerkosten; Lagerrisiken treten nicht auf. Möglicherweise wird auch der Bedarf an liquiden Mitteln geschont.
Diesen Vorteilen stehen allerdings folgende Nachteile entgegen: Verzögerungen bei der Materialanlieferung oder qualitative/quantitative Fehllieferungen führen zu einer Unterbrechung des Fertigungsprozesses (Stillstandszeiten der Fertigungsaggregate; nicht beschäftigte Arbeitskräfte; ggf. zusätzliche Umstell- und Rüstkosten). Weiterhin ist zu bedenken, daß sich die bestellfixen Kosten auf eine relativ geringe Menge beziehen. Den o. g. Kosteneinsparungen müssen also die möglichen Degressionseffekte gegenüber gestellt werden.

Vorhergehender Fachbegriff: Einzelbeschaffung | Nächster Fachbegriff: Einzelbesuch einer Homepage



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Produktansprüche | Offshore-Domizile | Vorlauf

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon