Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Erweiterte Fondsfazilität (EFF)

Extended Fund Facility (EFF) gehört zu den regulären Fazilitäten des Internationalen Währungsfonds (IWF). In ihrem Rahmen werden einem Mitgliedsland über einen längeren Zeitraum hinweg mit höheren Finanzierungsbeiträgen Hilfen geleistet als im Rahmen von Stand-by Arrangements des Internationalen Währungsfonds (IWF). Die EFF haben in der Regel eine Laufzeit von drei Jahren und können um ein weiteres Jahr verlängert werden. Sie zielen auf die Überwindung von Zahlungsbilanzproblemen ab, die vorwiegend aus strukturellen Problemen resultieren und einer längeren Anpassungsperiode bedürfen. Bei der Antragstellung müssen die wirtschaftspolitischen Ziele genau erläutert werden. Ferner muß in jedem Jahr die für die kommenden zwölf Monate vorgesehene Politik detailliert dargelegt werden. Länder, die EFF in Anspruch nehmen, müssen die von ihnen gezogenen Währungen innerhalb von vier bis zehn Jahren nach Ziehung zurückzahlen.

(EFF). Eine Sonderfazilität des IWF. Sie ermöglicht es Mitgliedstaaten, die insb. unter strukturbedingten Zahlungsbilanzdefiziten leiden, im Rahmen eines auf max. drei Jahre angelegten Programms Ziehungen bis zu 140 % ihrer Quote (über die normalen Ziehungsrechte hinaus) vorzunehmen und diese Kredite in einem Zeitraum von viereinhalb bis zehn Jahren wieder zurückzuzahlen.

(EFF) des IWF. Über die (vier) Kredittranchen hinaus können Mitgliedstaaten des IWF (bei Zahlungsbilanzdefiziten) im Rahmen der EFF weitere Kredite mit Laufzeiten von viereinhalb bis zu zehn Jahren in der Höhe von max. 200 % ihrer Quote erhalten, u. z. zur Behebung besonders hartnäckiger außen- und binnenwirtschaftlicher Strukturverzerrungen.

Erweiterte Fonds-Fazilität des IWF.

Erweiterte Fondsfazilität (EFF)

Vorhergehender Fachbegriff: Erweiterte Fondsfazilität | Nächster Fachbegriff: erweiterte Kameralistik



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : ANSI-Zeichensatz | Aktivseite der Bilanz | Loanable Funds-Theorie

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon