Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Eurokredit

Roll-over-Kredit, Eurogeldmarkt

Kurzbezeichnung für Eurogeldmarktkredit. Seit Einführung des Euro neutral als   Geldmarktkredit bezeichnet, weil Geldmarktkredite in allen gängigen Währungen verfügbar sind.

Kredit, den eine Eurobank einem Kreditnehmer in DEM oder Fremdwährung (Devisen) gewährt. Sein Zinssatz richtet sich nach dem jeweiligen Geldmarktsatz der entsprechenden Währung am Euromarkt, und zwar auf der Basis der London Inter Bank Offered Rate (LIBOR) zuzüglich einer bestimmten Marge (Spread). Banken, die an diesem Markt agieren, werden auch als Euro-Banken bezeichnet.
Ein Euro-Kredit kann mit Laufzeiten von ein bis zwölf Monaten (gelegentlich auch mehr als zwölf Monate) in allen gängigen Währungen aufgenommen werden. Die Zinssätze liegen zum Teil unter dem vergleichbaren Zinsniveau von Inlandskrediten. Zinszahlungen sind monatlich, vierteljährlich, halbjährlich und jährlich, bei kurzfristigen Krediten häufig zum Ende der Laufzeit fällig. Darüber hinaus können Gebühren (zum Beispiel Bereitstellungsgebühren für einen nicht unmittelbar in Anspruch genommenen Kredit) und Provisionen (Arrangement Fee) anfallen. Besondere Bedeutung als Euro-Kredite haben auch Roll-Over-Euro-Kredite.

Vorhergehender Fachbegriff: Eurokapitalmarkt | Nächster Fachbegriff: Eurolist



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Planungsrahmen | Monokultur | Budgetfunktionen

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon